In Rheinland-Pfalz

02. April 2018 12:45; Akt: 02.04.2018 12:52 Print

Jugendliche betrinken sich mit Desinfektionsmittel

RODALBEN – Sechs Bewohner eines Jugendheims haben die giftige Substanz mit einem Energydrink und Limonade gemischt. Nach dem «Genuss» mussten sie ins Krankenhaus.

Zum Thema

Sechs Jugendliche haben in einem Heim in der Südwestpfalz absichtlich Desinfektionsreiniger getrunken und sind deshalb in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Akute Gefahr bestand am Sonntagmorgen aber nicht mehr, wie die Polizei mitteilte.

Die Bewohner des Jugendheims in Rodalben im Alter von 14 bis 16 Jahren hätten am Samstagabend das Desinfektionsmittel, das auch Giftstoffe enthalten habe, mit einem Energydrink und Limonade vermischt und getrunken, berichtete die Polizei weiter. Sie hätten die Flüssigkeit im Laufe der Woche in kleinen Dosierungen beim Reinigen ihrer Zimmer abgezapft. Als einem von ihnen nach dem Trinken schlecht geworden sei, hätten sie ihre Betreuer informiert.

Die Jugendlichen wurden vorsorglich ins Krankenhaus Pirmasens und ins Westpfalzklinikum Kaiserslautern gebracht. Allen sechs ging es nach Auskunft der Krankenhäuser am Ostersonntag wieder besser. Warum die Jugendlichen den Reiniger tranken, war zunächst unklar.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 02.04.2018 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wei domm muss e sinn.....

  • Lol am 02.04.2018 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prost

  • pit am 02.04.2018 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oh gott. wei domm kann ee sinn. all respekt

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lol am 02.04.2018 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prost

  • jimbo am 02.04.2018 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wei domm muss e sinn.....

  • pit am 02.04.2018 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oh gott. wei domm kann ee sinn. all respekt