Verteidigungsministerin

02. August 2019 10:18; Akt: 02.08.2019 13:19 Print

Kramp-​​Karrenbauer will ihr Englisch verbessern

SAARBRÜCKEN/BERLIN – «Ich verstehe und spreche Französisch und Englisch. Aber beides nicht so gut, wie ich es selbst möchte», sagte die Saarländerin.

storybild

Die neue deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) spricht auf der Pressekonferenz vor ihrem Treffen mit NATO-Generalsekretär Stoltenberg im Sitz der Nato. (Bild: Stephanie Lecocq)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In ihrer Zeit als Politikerin an der Saar habe die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) daher schon zusätzlich privat Französischunterricht genommen «und in Berlin Englisch. Wenn es die Zeit erlaubt, werde ich das fortsetzen», sagte sie der «Saarbrücker Zeitung».

Als Verteidigungsministerin hat Kramp-Karrenbauer (56) etliche Termine auf internationalem Parkett. Bei der Pressebegegnung mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch in Brüssel nutzte sie zur Absicherung die Hilfe eines Simultandolmetschers. «AKK» war von August 2011 bis Februar 2018 Ministerpräsidentin des Saarlandes. Seit Ende 2018 ist sie CDU-Bundesvorsitzende.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 07.08.2019 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Kochbuch würde dieser unsympathischen Person auch gut tun .

  • jmz111 am 02.08.2019 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    mäin englesch-prof liéwt leider nit méi... dat wir dee richtegen gewiéscht ;-)

  • kaa am 02.08.2019 13:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Really ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 07.08.2019 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Kochbuch würde dieser unsympathischen Person auch gut tun .

  • Vino am 04.08.2019 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    sie soll die renten ihrer landsleute verbessern...das wäre wichtiger!!

  • dan danchen am 03.08.2019 06:41 Report Diesen Beitrag melden

    sche ne pale pa wransei and my taylor is rich

  • jmz111 am 02.08.2019 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    mäin englesch-prof liéwt leider nit méi... dat wir dee richtegen gewiéscht ;-)

  • kaa am 02.08.2019 13:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Really ?