Gas-Explosion

13. August 2018 11:58; Akt: 13.08.2018 12:26 Print

Luxemburger retten sich aus brennendem Haus

OBERBILLIG – Im Moselort an der Grenze zum Großherzogtum ist am Sonntagabend ein Ferienhaus komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr war mit 80 Mann vor Ort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Oberbillig an der Mosel ist am späten Sonntagabend ein Feuer in einem Ferienhaus ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, lagerten mehrere Gasflaschen in dem Haus, die gegen 22.45 Uhr explodierten und das Haus zum Einsturz brachten. Ein Ehepaar aus Luxemburg befand sich zu dem Zeitpunkt im Haus, konnte sich aber unverletzt aus den Flammen retten.

Das 25 Quadratmeter große Wochenendhaus wurde durch den Brand komplett zerstört. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Bewohner der umliegenden Ferienhäuser wurden vorsorglich gebeten, ihre Häuser zu verlassen. Erst am frühen Montagabend konnten die rund 80 Kräfte der Feuerwehr ihren Einsatz beenden. Wieso der Brand ausgebrochen war, steht noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.