Wegen Maut

24. Mai 2019 13:43; Akt: 24.05.2019 15:21 Print

Deutsche Grenzregionen fürchten um Gäste

GROßREGION – Die geplante Maut auf deutschen Autobahnen könnte zum Problem für Trier und Saarbrücken werden, wenn Kundschaft aus Luxemburg und Frankreich ausbleibt.

storybild

Ein Drittel der Umsätze in Gastronomie und Handel kommen durch ausländische Gäste. (Bild: Fabian Sommer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Pkw-Maut auf deutschen Straßen soll im Oktober 2020 starten. Fahrern aus dem Ausland wird das nicht gefallen. Und das könnte zu einem Problem für die Grenzregionen werden.

«Die Maut wird vermutlich Besucherinnen und Besucher aus Frankreich und Luxemburg davon abhalten, zum Einkaufen über die Grenze zu kommen», sagt der saarländische Bundestagsabgeordnete und Grünen-Landeschef Markus Tressel. Alleine in Saarbrücken komme etwa ein Drittel der Umsätze in Gastronomie und Handel von ausländischen Gästen. In anderen grenznahen Gebieten sieht es ähnlich aus. Vor allem Trier profitiert von den Gästen aus dem Ausland.

Studie bestätigt Folgen für Saarland

«Forderungen, grenznahe Autobahnabschnitte von der Maut zu befreien, sind von der Großen Koalition in Berlin in der Vergangenheit immer niedergeschlagen worden», sagt Tressel. Daher stellt er nun eine andere Bedingung: «Dann muss die Bundesregierung für die finanziellen Folgen gerade stehen und diese kompensieren», sagt er.

Eine Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS), die die Grünen in Auftrag gegeben haben, bestätigt: Kommt die Pkw-Maut, wird das im Saarland zu wirtschaftlichen Einbußen führen.

(mb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Margot am 18.06.2019 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freundlich sind wir in Lux nicht mehr.Das war einmal.

  • Gastkommentar am 26.05.2019 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht das ich für die Einführung einer Maut wäre, denn wenn das so käme sollten die Nachbarstaaten (wie auch Lux) genau das gleiche machen und dann sind wir wieder am Ausgangspunkt. Allerdings halte ich die Furcht vor ausbleibender Kundschaft im deutschen Grenzraum für völlig unbegründet, da das Angebot Deutschland sowohl von Auswahl, Qualität, Beratung und Preis auch mit Einführung einer Maut gegenüber Luxemburg um Längen vorteilhafter bleibt. Selbst die wöchentlichen, reduzierten Aktionspreise bei Cactus liegen immer noch höher als die ganz normalen Preise bei DM, Rossmann u.ä.

  • Gerard am 24.05.2019 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    fir dei purr Euro-Mautgebühr können mer trotzdem awer mei belleg ankafen,an Personal as vill mei frendlech

Die neusten Leser-Kommentare

  • Margot am 18.06.2019 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freundlich sind wir in Lux nicht mehr.Das war einmal.

  • Gastkommentar am 26.05.2019 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht das ich für die Einführung einer Maut wäre, denn wenn das so käme sollten die Nachbarstaaten (wie auch Lux) genau das gleiche machen und dann sind wir wieder am Ausgangspunkt. Allerdings halte ich die Furcht vor ausbleibender Kundschaft im deutschen Grenzraum für völlig unbegründet, da das Angebot Deutschland sowohl von Auswahl, Qualität, Beratung und Preis auch mit Einführung einer Maut gegenüber Luxemburg um Längen vorteilhafter bleibt. Selbst die wöchentlichen, reduzierten Aktionspreise bei Cactus liegen immer noch höher als die ganz normalen Preise bei DM, Rossmann u.ä.

  • Lol am 25.05.2019 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer schlimmer

  • Gerard am 24.05.2019 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    fir dei purr Euro-Mautgebühr können mer trotzdem awer mei belleg ankafen,an Personal as vill mei frendlech