Umweltschutz

30. Juni 2020 10:54; Akt: 30.06.2020 11:14 Print

Mainz ist ab morgen eine riesige 30er-​​Zone

MAINZ – Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt führt zum Mittwoch eine nahezu flächendeckende Tempo-30-Zone ein und will so die Luftqualität weiter verbessern.

storybild

Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt will mit der nahezu flächendeckenden Tempo-30-Zone die Luftqualität verbessern. (Bild: DPA/David Inderlied)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt führt zum Mittwoch, den 1. Juli, eine nahezu flächendeckende Tempo-30-Zone ein und will so die Luftqualität weiter verbessern. Es gehe schlicht nicht ohne Tempo 30, sagte Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur. Sie selbst sei ohnehin ein «Fan von Tempo 30», weil das auch Fußgängern und Radfahrern mehr Sicherheit bringe.

Die Tempo-30-Zone wird sich ab Juli bis auf ganz wenige Ausnahmen über die gesamte Alt- und Neustadt erstrecken und umfasst auch die vielbefahrende Rheinschiene. Ursprünglich hatte Mainz geplant, ein zonales Fahrverbot für alte Dieselfahrverbote zum Juli einzuführen. Das war wegen der Corona-Krise erst von Anfang Juli auf Anfang Oktober verschoben worden, nun soll es zunächst gar nicht kommen.

Umwelthilfe fordert seit Jahren die «Regelgeschwindigkeit 30» in Städten

Das wiederum erzürnt die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die die Stadt wegen überschrittener Grenzwerte bei Stickstoffdioxid (NO2) verklagt hatte. DUH-Chef Jürgen Resch sagte der dpa, auch die Umwelthilfe sei seit Jahren für die «Regelgeschwindigkeit 30» in Städten. Doch es reiche nicht aus, um die NO2-Grenzwerte in Mainz dauerhaft nicht zu überschreiten.

Viele Radfahrer und Fußgänger in Mainz dürften sich dennoch auf die Verkehrsberuhigung freuen. Ein Twitter-Nutzer hat sich sogar die Mühe gemacht, alle Straßen im Innenstadtbereich Mainz und den ab Mittwoch geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen zu markieren.

(aub/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karel am 30.06.2020 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dierften just nach Autoen mat Automatik verkaaf gin,schon eleng weinst dem Kameidi den ëmmer schlëmmer get... Eleng zu Grevenmacher machen Jugendlecher sech den Spass owes mat hiren W...s Autoen mat bestëmmt net zougelossenen Auspiff duerch Strossen ze fueren an Léit ze nerven... Sou Eefalten misst direckt den Führerschein oofgehol gin...

    einklappen einklappen
  • Léon am 30.06.2020 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    La commune de Pétange a aussi des zones 30 mais jamais respecté et aucun contrôle de police du gaspillage d’argent simplement.

  • Helligengeescht am 30.06.2020 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    da fueren mir och nit méi dohin,und tschüs...... bei 30 kent genau esuvill aus dem Auspuff,wie bei 50 an et as een och nach vill mie lang ennerwee,daat heescht de Motor am Auto leeft duebel esu lang.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Karel am 01.07.2020 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Petitioun... Wann s de denen aneren hier Kommentaren net kanns aktzepteieren,dann mach weg och keng. Wei blöd as dann dann... Du bues bëstemmt och en W...s Auto.

  • loshein am 01.07.2020 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein guter Anfang vor dem Einführen der 0 km/h Zone.

  • Jhempy am 30.06.2020 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mainz gibt hier den richtigen Weg an, ein geschickter Schachzug, da es zugleich auch die Gefahren minimiert. Für sämtliche Ortschaften in Luxembourg wäre dies auch sehr passend! Da man sich eh nicht lange mit dem Auto in Ortschaften aufhält, würde man keine Zeit einbüßen beim durchfahren; dennoch etwas für die Umwelt, den Lärm und die Sicherheit tun. Mainz macht es vor, sehr vorbildlich und visionär.

  • Karel am 30.06.2020 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dierften just nach Autoen mat Automatik verkaaf gin,schon eleng weinst dem Kameidi den ëmmer schlëmmer get... Eleng zu Grevenmacher machen Jugendlecher sech den Spass owes mat hiren W...s Autoen mat bestëmmt net zougelossenen Auspiff duerch Strossen ze fueren an Léit ze nerven... Sou Eefalten misst direckt den Führerschein oofgehol gin...

    • Petitioun am 30.06.2020 18:22 Report Diesen Beitrag melden

      Maach eng Petitioun. Déi bréngt souvill wéi dee Kommentar do. Et gin och ëmmer méi onzefridden Meckerer, dat nervt nach méi. Mee och do hëlleft eng Petitioun leider net.

    einklappen einklappen
  • De_klenge_Fuerzkapp am 30.06.2020 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Weniger Menschen, weniger Emission wäre das richtige.

    • De Pier am 02.07.2020 07:21 Report Diesen Beitrag melden

      RICHTIG!

    • Bill Gates am 02.07.2020 12:59 Report Diesen Beitrag melden

      Welcome to my World :)

    einklappen einklappen