In Rheinland-Pfalz

18. März 2018 15:15; Akt: 18.03.2018 20:02 Print

Mann flüchtet nach Unfall und wird überfahren

CONTWIG – Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich an der saarländischen Grenze ein schwerer Unfall. Ein 29-jähriger Mann erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dramatische Szenen auf der Autobahn A8: Am frühen Sonntagmorgen kam ein 29-jähriger Autofahrer gegen 5.30 Uhr mit seinem Wagen auf der Höhe der Abfahrt Contwig von der Straße ab. Sein Wagen kollidierte dabei mit einem Brückenpfeiler.

Nachdem das Auto nicht mehr fahrbereit war, stieg der Mann aus dem Wagen und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle auf die gegenüberliegende Fahrbahn. Dabei wird er von einem Lieferwagen erfasst.

Nach Angaben von Breaking News Saarland rückten sowohl die Löscheinheiten Contwig, Dellfeld, Großsteinhausen sowie die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land umgehend aus. Am Unfallort angekommen, konnten sie für den 29-Jährigen allerdings nichts mehr tun. Er erlag seinen schweren Verletzungen. Die A8 wurde während der Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Pirmasens für drei Stunden gesperrt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 19.03.2018 07:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    „Flüchtete“ oder wr en ënner Choque??

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 19.03.2018 07:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    „Flüchtete“ oder wr en ënner Choque??