Im Saarland

09. Januar 2018 09:28; Akt: 09.01.2018 15:33 Print

Mann spaziert lässig durch Bous – im Adamskostüm

BOUS – Dieser Mann sorgte für nackte Tatsachen. Im saarländischen Bous ging ein 24-Jähriger am Montagmorgen spazieren – ohne Kleidung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In aller Ruhe schlendert ein Mann am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr durch das saarländische Bous (bei Saarlouis). Es weht ein frischer Wind, das Thermometer zeigt nur ein paar Grad über Null. Ungemütlich ist wohl das passende Wort. Doch der Mann machte sich frei von allen Sorgen - und von seiner Kleidung.

Völlig nackt marschierte der 24-Jährige die Straße entlang. Ein Autofahrer hielt die skurrile Szene auf Video fest und stellte sie ins Netz. Das Filmchen erfreute sich in kurzer Zeit großer Aufmerksamkeit. Weniger erfreut dürfte der Flitzer nun sein. Wie die Bild berichtet, wurde gegen den Saarbrücker ein Ordungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Vorwurf: «Belästigung der Allgemeinheit». Auf dieses Vergehen steht eine Strafe von bis zu 1000 Euro.

Wie die Polizei der Bild berichtet, hatte der Mann nicht getrunken und machte auch sonst einen klaren Eindruck. Warum er sich zu dem Spaziergang im Adamskostüm entschlossen hatte, ist derzeit noch nicht bekannt.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.