Liebe zum hohen Schuh

28. Oktober 2019 17:24; Akt: 28.10.2019 18:04 Print

Männer auf High Heels brauchen «Mut und Eier»

MAINZ – Lange Beine, beschwingter Gang und hohe Absätze – das kann Mann auch. Helge Buchholz mag High-Heels. Er ist heterosexuell, Vater und Ehemann.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Man schlüpft rein, man ist erhabener, man hat ein ganz anderes Auftreten – ich fühle mich damit wohler.» Helge Buchholz aus Mainz klingt selbstbewusst, mutig und gleichzeitig auch ein bisschen überrascht, als er das sagt.

Klack. Klack. Klack. Laut klackernd kündigt sich der 47-Jährige schon von weitem an. Sein Outfit ist durchdacht: Der petrolfarbene Kapuzenpulli passt perfekt zu seinem glänzenden Schuhwerk – circa acht Zentimeter hohe Lack-High-Heels.

«Pumps sind die Perfektion der Ästhetik», findet er. «Das ist nichts Verrücktes, nichts Perverses, sondern eine Liebe, die Carrie Bradshaw und Co. auch teilen.» Die Hauptfigur aus der amerikanischen Serie Sex and the City ist bekannt für ihre Liebe zu teuren Pumps. Das teuerste Paar von Helge hat 160 Euro gekostet. Insgesamt besitzt er über 100 hohe Hacken und damit ist er nicht alleine.

Homosexuell sind nur wenige

In dem von ihm gegründeten Forum Men on High-Heels (deutsch: Männer auf hohen Schuhen) tauscht er sich mit rund 230 anderen Schuhliebhabern aus dem deutschsprachigen Raum aus – anonym oder mit richtigem Namen. Alle präsentieren sich mit schicken Absatzschuhen auf ihren Profilbildern. Pink, mit Pfennigabsatz, Plateau oder in klassisch schwarzen Pumps posieren die Männerfüße für die Kamera. Im Forum berichten sie über Erlebnisse in High-Heels oder machen interne Umfragen über den eigenen Schuhbestand.

Auch eine Beinrasur wird diskutiert, weil es einfach bequemer unter den Seidenstrümpfen ist oder besser aussieht. Das Forum sei für Männer, die sich über «das Interesse und die Freude an hochhackigen Schuhen» austauschen wollen, steht in der Beschreibung der Seite. Mit einem Fetisch habe das nichts zu tun. Homosexuell sind nach eigenen Umfragen nur wenige von ihnen, die meisten mögen einfach nur High-Heels.

Das erste Mal draußen morgens um halb fünf

«Es kann ein Mode-Statement sein, es kann bisschen Provokation sein, oder es kann ein wirkliches Bedürfnis sein», beschreibt Trendforscherin Christiane Varga den Mann in hohen Schuhen. Der High-Heel hebe die weiblichen Attribute hervor. «Der Gang ändert sich, es wird sexyer, die Hüfte schwingt mit, das Bein wird verlängert.»

Das schätzt auch Helge Buchholz an dem Schuh. Er fühle sich nicht weniger männlich auf High-Heels. Vielmehr bestärke es ihn in seiner Männlichkeit. «Es gehört eine Portion Mut und Eier dazu.»

Das erste Mal mit High-Heels in der Öffentlichkeit war für viele aus dem Forum eine Überwindung. Ein Mann aus Dresden schrieb, er habe sich schließlich getraut, morgens um halb fünf mit zehn Zentimetern Absatz unter den Füßen einen Brief einzuwerfen. Allerdings habe er sich noch ein bisschen unbeholfen in den hohen Hacken bewegt. Unter dem Eintrag reihen sich die Gratulationen von Männern hinter High-Heel-Fuß-Profilfotos, die Ähnliches erlebt haben. Unter ihnen ein Bild mit einem knalligen, pinken Paar – die Füße und Schuhe von Buchholz.

Mit zwölf Jahren fing alles an

Auch er tat sich am Anfang schwer. Mit elf oder zwölf Jahren habe er seine Liebe zu den hohen Schuhen der Mutter entdeckt. «Seitdem bin ich dem Ganzen verfallen», sagt er verschmitzt. Mit 18 Jahren kaufte er sich dann das erste Paar. Das musste damals schnell gehen, war mit viel Stress und Überwindung verbunden. Am Schlimmsten aber war: Die gekauften Pumps passten nicht. Jetzt fühle er sich mit hohen Schuhen sicher und wohl in seiner Haut und auf der Straße. Auch seine Familie – seine Frau und Kinder –, einige Freunde und Kollegen wüssten davon. «Ich mag die Schuhe, ich trage sie gerne und das ist es ja dann auch.» Diese Erklärung sei für die meisten ausreichend.

High-Heels für Männer sind ein Markt, den auch Daniel Bush für sich entdeckt hat. Der Schuhdesigner aus Mainz gestaltet den High-Heel für den modebewussten Mann. Der oftmals sehr schmale Frauenschuh sei nicht so geeignet für breite Männerfüße. Er will den hohen Absatz für den Mann alltagstauglich machen. Selbst trage er sie eher selten. Seit Januar verkauft Bush unter dem Label «Cross Sword» Schuhe online. Der hohe Schuh für den Mann ist dezent, wie Anzugschuhe mit schmalem hohen Absatz.

«Gender Equality (deutsch: Geschlechtergleichheit) ist nicht frauenbezogen, sondern dürfte auch die Männer umfassen», findet Buchholz. Da sei in der Gesellschaft noch ein bisschen was zu tun.

«Wenn Frauen Boyfriend-Jeans tragen, kann ich auch Pumps tragen»

Trendforscherin Christiane Varga sieht den Mann auf hohen Hacken derzeit auch als Trendphänomen. Allerdings sei es auch ein Zeichen von gesellschaftlichem Wandel, wenn nicht nur Frauen stöckeln. «Die Geschlechtszugehörigkeit ist nicht mehr so festgelegt.» Es zeigt sich ein Trend der Individualisierung; man wolle nicht mehr in starren Normen leben und sei freier. «Wenn Frauen Boyfriend-Jeans tragen, kann ich auch Pumps tragen», findet Buchholz.

Am Ende eines langen Tages sei das Geschlecht egal, jeder freue sich, endlich die High-Heels auszuziehen, sagt Buchholz. «Schuhe aus, Luft ran und gut sein lassen», ist der Tipp des Schuhliebhabers. Trotz Liebe zum Absatzschuh trägt er meistens Turnschuhe.

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris Schumann am 28.10.2019 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ich gehöre selbst zu den Heels-tragenden Männern, und finde das ein klasse Statement! Ich würde mir wünschen, mehr von unserer Sorte würden sich so auf die Straße trauen. Es ist nichts verwerfliches dran - wir tragen lediglich den Girlfriend-Look ;)

    einklappen einklappen
  • Wunderbar am 29.10.2019 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    1)Auf hohen Absätzen kippt das Becken nach vorn, ein Hohlkreuz entsteht. 2)Das belastet das Hüftgelenk, der Knorpel kann schneller verschleißen. Wahrscheinliche Folge: Arthrose. 3)Die Knie werden überstreckt. Der Druck auf die Gelenke steigt, Meniskus- und Knorpelverletzungen drohen. 4)Mit der Zeit können sich die Wadenmuskeln verkürzen, die Schienbeinmuskulatur verkümmert auch. 5) Das ständige Ausbalancieren bewegt die Knöchelgelenke – Umknickgefahr! Ein „nur“ 7,5 Zentimeter hoher High Heel belastet den Fuß um 76 Prozent mehr. TOP!!

    einklappen einklappen
  • Saarländer am 06.11.2019 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wie auch schon manche hier geschrieben haben - hohe Schuhe tragen gibt ein schönes Gefühl. Zudem sieht es mit der richtigen Kombination an Kleider einfach elegant aus. Ich mag das ebenfalls sehr, daher ist mein Bestand an hohen Schuhen nicht gerade klein. Beruflich bin ich öfters in LUX unterwegs und ich habe das Gefühl, unsere lieben Nachbarn sind uns hier in D in Sachen Offenheit ein ganz klein wenig voraus. Jetzt kommt die kalte Jahreszeit und was gibt es angenehmeres, als ein paar schicke und warme Stiefel zu tragen, egal, wie hoch dabei der Absatz ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Saarländer am 06.11.2019 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wie auch schon manche hier geschrieben haben - hohe Schuhe tragen gibt ein schönes Gefühl. Zudem sieht es mit der richtigen Kombination an Kleider einfach elegant aus. Ich mag das ebenfalls sehr, daher ist mein Bestand an hohen Schuhen nicht gerade klein. Beruflich bin ich öfters in LUX unterwegs und ich habe das Gefühl, unsere lieben Nachbarn sind uns hier in D in Sachen Offenheit ein ganz klein wenig voraus. Jetzt kommt die kalte Jahreszeit und was gibt es angenehmeres, als ein paar schicke und warme Stiefel zu tragen, egal, wie hoch dabei der Absatz ist.

  • HauDenLukas am 29.10.2019 17:02 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach herrlich: Hier im Lande, haben Männer also kein Problem High-Heels zu tragen, aber wehe, ein Mann und ein anderer Mann wollen ein Kind grossziehen... Genau mein Humor!

    • ChrisHH am 29.10.2019 19:41 Report Diesen Beitrag melden

      Möchten Sie denn ein Kind mit Ihrem gleichgeschlechtlichen Partner grossziehen? Inwiefern haben Männer in hohen Schuhen einen Einfluss darauf, ob Sie das machen dürfen oder nicht?

    • Anne Sturm am 01.11.2019 12:27 Report Diesen Beitrag melden

      Ein Kind gehört immer zur Frau und Mutter und nicht zu Männern. Das hat mit Schuhen nichts zu tun. Das ist eine Modefrage, das andere nicht. Die dürfen von beiden Geschlechtern angezogen werden.

    • ChrisHH am 02.11.2019 16:09 Report Diesen Beitrag melden

      Ich denke der Vater ist nicht weniger Wert oder gleichberechtigt als die Mutter. Ich kenne viele Väter, die ihre Kinder abgöttisch lieben. Männer haben genauso ein Recht auf ihren Nachwuchs. So wird das nichts mit Gleichberechtigung...

    einklappen einklappen
  • Wunderbar am 29.10.2019 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    1)Auf hohen Absätzen kippt das Becken nach vorn, ein Hohlkreuz entsteht. 2)Das belastet das Hüftgelenk, der Knorpel kann schneller verschleißen. Wahrscheinliche Folge: Arthrose. 3)Die Knie werden überstreckt. Der Druck auf die Gelenke steigt, Meniskus- und Knorpelverletzungen drohen. 4)Mit der Zeit können sich die Wadenmuskeln verkürzen, die Schienbeinmuskulatur verkümmert auch. 5) Das ständige Ausbalancieren bewegt die Knöchelgelenke – Umknickgefahr! Ein „nur“ 7,5 Zentimeter hoher High Heel belastet den Fuß um 76 Prozent mehr. TOP!!

    • ChrisHH am 29.10.2019 19:42 Report Diesen Beitrag melden

      Warum Menschen immer das Offensichtliche erklären müssen? Rauchen gefährdet die Gesundheit. 100% der Menschen, die atmen, sterben irgendwann. Wollt ihr denn ewig leben?

    • Anne Sturm am 01.11.2019 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      "Auf hohen Absätzen kippt das Becken nach vorn, ein Hohlkreuz entsteht. 2)Das belastet das Hüftgelenk, der Knorpel kann schneller verschleißen" Machen Sie darauf bei anderen Frauen auch aufmerksam, oder geiern sie doch lieber einer Frau in High-Heels nach als Frauen in Turnschuhen? Ich habe in meiner Familie eine Podologin, die Mehrheit der Patienten sind Männer mit Senk und Spreizfuß. Komisch. Wo die meisten doch gar keine hohen Schuhe anziehen. -.-

    • ChrisHH am 02.11.2019 16:12 Report Diesen Beitrag melden

      Wer "es" übertreibt und sich nicht für Ausgleich sorgt, der/die muss mit Konsequenzen bei der Gesundheit rechnen. Ich trage keine HH, wenn mein Fuß weh tut, wenn sie zu klein oder unpassend sind, es ein Marathon wird oder ich keine Lust habe. Aber das ist doch mit allem anderen auch so! Lieber etwas weniger, dafür länger Spaß dran haben ;-)

    einklappen einklappen
  • jimbo am 29.10.2019 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dUniversum an dMenschlech Dommheet sin onendleg! Mee beim Universum sinn ech mer net esou sëcher. -Albert Einstein

    • Chris Schumann am 29.10.2019 22:11 Report Diesen Beitrag melden

      Manche Menschen haben einen Horizont mit dem Radius Null... - und das nennen Sie ihren Standpunkt... ;)

    einklappen einklappen
  • sputnik am 29.10.2019 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In diesem Fall sollte man im Prinzip nicht über Schönheit reden , wenn die Schminke schwerer wiegt als das Gehirn“.

    • ChrisHH am 29.10.2019 19:44 Report Diesen Beitrag melden

      Also dürfen wir immer über Schönheit reden, denn Ihre Bedingung ist in der Realität nicht erfüllbar. Find ich gut :)

    einklappen einklappen