Saarländischer Rundfunk

24. Februar 2021 08:18; Akt: 24.02.2021 08:39 Print

Martin Grasmück wird neuer Intendant des SR

SAARBRÜCKEN - Der Rundfunkrat hat gewählt: Der 50-jährige Journalist und Medienmanager Martin Grasmück wird neuer Intendant des Saarländischen Rundfunks (SR).

storybild

Der 50-jährige Journalist und Medienmanager Martin Grasmück wird neuer Intendant des Saarländischen Rundfunks. (Bild: DPA/Oliver Dietze)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Journalist und Medienmanager Martin Grasmück wird neuer Intendant des Saarländischen Rundfunks (SR). Der Rundfunkrat wählte den 50-Jährigen am Dienstag in das höchste Amt des öffentlich-rechtlichen Senders, wie die Vorsitzende des Gremiums, Gisela Rink, nach der Wahl in Saarbrücken sagte.

Grasmück ist derzeit stellvertretender Programmdirektor beim SR. Seine Mitbewerber für die Wahl waren SR-Chefredakteurin Armgard Müller-Adams (47) und ARD-Chefredakteur Rainald Becker (61). Grasmücks Amtszeit beginnt am 1. Mai und dauert sechs Jahre.

Die Wahl war notwendig geworden, weil der seit 2011 amtierende Intendant Thomas Kleist (65) Ende April aufhört. Eigentlich hätte seine Amtszeit noch zwei Jahre gedauert. Er begründete seinen Schritt unter anderem so: Die Zeit sei reif für einen Stabwechsel an die jüngere Generation.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Redaktion am 24.02.2021 20:12 Report Diesen Beitrag melden

    hat wieder "Muffen" kritische Kommentare zu veröffen- lichen!

  • Redaktion am 26.02.2021 22:54 Report Diesen Beitrag melden

    also richtig erfasst?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Redaktion am 26.02.2021 22:54 Report Diesen Beitrag melden

    also richtig erfasst?

  • Redaktion am 24.02.2021 20:12 Report Diesen Beitrag melden

    hat wieder "Muffen" kritische Kommentare zu veröffen- lichen!