Saarland

18. August 2019 11:51; Akt: 19.08.2019 19:01 Print

Mehrköpfige Bande attackiert Brüderpaar

SAARBRÜCKEN – Eine mehrköpfige Bande hat in der Nacht zum Sonntag scheinbar grundlos ein Brüderpaar in der Innenstadt von Saarbrücken attackiert.

storybild

Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife verhinderte in der Nacht auf Sonntag in der Saarbrücker Innenstadt Schlimmeres. (Bild: Monika Skolimowska)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Täter seien mindestens zu dritt mit Schlägen, Tritten und Pfefferspray auf die 20- und 23-jährigen Brüder losgegangen, teilte die Polizei in Saarbrücken mit. Einer der mutmaßlichen Täter hatte die beiden mit einem Messer bedroht.

Eine Polizeistreife, die zufällig vorbeifuhr, ging schließlich dazwischen und konnte den Besitzer des Messers, einen 31-jährigen Mann, festnehmen.

Der mutmaßliche Täter war bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten. Zwei weitere Männer konnten flüchten. Die beiden Brüder wurden mit Platzwunden am Kopf und leichten – vom Pfefferspray herbeigeführten – Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ob an der Tat mehr als drei Täter beteiligt waren, konnten die Brüder nicht sicher ausschließen. Die Polizei fahndet vorerst nach den zwei geflüchteten Tatverdächtigen.

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 18. August am 02.09.2019 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wéi laang muss dat do eintlech nach an den Top News stoen??!

Die neusten Leser-Kommentare

  • 18. August am 02.09.2019 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wéi laang muss dat do eintlech nach an den Top News stoen??!