Prinz von Anhalt

13. Dezember 2018 11:56; Akt: 13.12.2018 12:51 Print

Mit 260 Sachen auf dem Weg nach Luxemburg

ARLON – Der deutsche Nachtclub-Besitzer Marcus Prinz von Anhalt legte die belgischen Tempolimits im Juni etwas zu großzügig aus. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Marcus Prinz von Anhalt nahm im Juni mit seinem Gemballa Mirage GT, einer Version des Porsche Carrera GT, an der «Modball Rally 2018» teil, die ihn auch über die belgische Autobahn E411 von Brüssel ins Großherzogtum führte. Der 52-jährige Deutsche, der als Nachtclub-Besitzer Berühmtheit erlangt hat, vergaß dabei offensichtlich die belgischen Tempolimits und donnerte mit 260 Stundenkilometern in Richtung Luxemburg.

«Sind die Radarpistolen überhaupt geeignet, um so hohe Geschwindigkeiten zu messen?», fragte der Richter am Strafgericht von Arlon, wo der Fall am heutigen Mittwoch aufgerollt wurde. Marcus Prinz von Anhalt war im Juni von der belgischen Polizei abgefangen worden, die ein Bußgeld von 740 Euro kassierte und ihn dann wieder auf die Straße ließ.

Die Staatsanwaltschaft der Provinz Luxemburg hielt diese Strafe für nicht angemessen. «Diesen Leuten ist es scheißegal», bedauerte der Staatsanwalt, der die Höchststrafe für den Angeklagten fordert. «740 Euro sind für ihn wie wenn ein anderer mit einem alten Clio eine Strafe von fünf Euro bezahlen muss.» Wenn das Urteil im Januar 2019 verkündet wird, drohen ihm nach Angaben von L'Avenir Luxembourg eine Freiheitsstrafe und eine deutlich höhere Geldstrafe.

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Traffic am 13.12.2018 15:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schengt keen ze steieren dass deen Typ am Prison woar wéint sexuel Sklaverei. Net laang genuch allerdings, an de fric deen en mat der Âusbeutung mat den 'zum Sex forcéierten' Meedecher gemaach huet schengt en och nach ze hun. Daat ass de Skandal. An elo kritt en schon nees gratis Publicitéit an Enetstetzung vun deenen déi nach nie eng Zeitung geliess hun, fier sâin behuelen.

  • De Mann vu menger Fra am 13.12.2018 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Aarme Geescht

  • IsabelLLLLAAAA am 14.12.2018 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    oh freck deen do huet jo en IQ iwer Zemmertemperatur... Enn deen richteg eppes och sech hält, get net un mat deem waat en besetzt...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandmännchen am 22.12.2018 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prinz von angehalten und bezahlen

  • Claude am 14.12.2018 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    Viwat ass main Kommentar eräusgeholl gin obwuel ech di meschten liken hat...SCHUMMT IERCH !!!

  • Knouterketti am 14.12.2018 14:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech kennen der och hei am Land dei hir Megaschlitten nemmen spaet owes eraus huelen fir e puer Ronnen op der Autobunnrn ze fueren @Leon Richteg - Jalousie ass esou schlemm bei verschiedenen Leit

  • Werner am 14.12.2018 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marcus_Prinz_von_Anhalt voila hien as e blender sus neischt

    • Lehnen Rudi am 16.12.2018 13:43 Report Diesen Beitrag melden

      stimmt, er ist ein Adotivsohn von dem ebenso adoptierten Frederic von Anhalt, beides Blender.

    einklappen einklappen
  • IsabelLLLLAAAA am 14.12.2018 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    oh freck deen do huet jo en IQ iwer Zemmertemperatur... Enn deen richteg eppes och sech hält, get net un mat deem waat en besetzt...