Grenzverkehr

21. Oktober 2019 16:32; Akt: 21.10.2019 19:35 Print

Neue Züge zwischen Trier und Luxemburg

TRIER/LUXEMBURG – Zehntausende Menschen pendeln täglich zwischen der Region Trier und dem Großherzogtum Luxemburg. Für sie gibt es bald mehr Zugverbindungen.

storybild

Eine neue Zugverbindung verkehrt ab Dezember zwischen der Moselmetropole und dem Großherzogtum. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember werde eine neue grenzüberschreitende Zugverbindung zwischen Trier und Luxemburg eingeführt, teilte das rheinland-pfälzische Verkehrsministeriums mit. Die Regionalbahn werde über den Hauptbahnhof Trier nach Luxemburg rollen.

Auch in die Gegenrichtung gibt es Neuerungen im Fahrplan. Reisende können ab Dezember zwischen 6 Uhr und 20 Uhr einmal pro Stunde in einen Zug von Luxemburg nach Wittlich steigen, wie das Verkehrsministerium des Großherzogtums mitteilte. Die Linie halte an allen Stationen zwischen den Städten und verkehre von montags bis samstags.

Ein anderes Verkehrsprojekt wird noch wesentlich länger dauern: die Reaktivierung der sogenannten Westtrasse Trier. Bislang verkehren auf der Strecke nur Güterzüge. Personenzüge könnten nach aktuellem Planungsstand dem rheinland-pfälzischen Verkehrsministerium zufolge ab Herbst 2024 wieder rollen. Die neuen Linien sollen dann beispielsweise Wittlich, Schweich und Trier mit Luxemburg verbinden. «Die Reaktivierung der Weststrecke ist ein Großprojekt und befindet sich aktuell im Planfeststellungsverfahren.» Nicht nur die Schieneninfrastruktur müsse fit gemacht werden. Geplant sei auch der Neubau von mehreren Bahnstationen in Trier.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.