Aus der Grossregion

09. April 2019 12:35; Akt: 09.04.2019 14:49 Print

Panne im Kernkraftwerk Cattenom

CATTENOM – Im Atomkraftwerk Cattenom ist es Anfang April zu einer Störung gekommen. Wie lange der Fehler bereits bestand, ist unklar.

storybild

Im Atomkraftwerk in Cattenom (Frankreich) kam es erneut zu einer Panne. (Bild: DPA/Christophe Karaba)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die französische Atombehörde ASN hat Alarm geschlagen: Sie stufte eine Panne im Kernkraftwerk Cattenom als Störung ein. Diese Störung wurde auf der siebenstufigen Skala mit einer eins bewertet. Die Anlage Cattenom liegt neun Kilometer von der luxemburgischen Grenze und zwölf Kilometer von der deutschen Grenze entfernt.

Wie der Trierische Volksfreund berichtet, gab der Betreiber des Kraftwerks, der französischen Energiekonzern EDF, bekannt, dass am 2. April bei einem Funktionstest mit dem das Anfahren des vierten Reaktorblocks nach Wartungsarbeiten getestet werden sollte, eine „Fehlfunktion eines Ventils“ im Notsystem bei den Dampfgeneratoren festgestellt wurde.

Diese Störung sei auf einen Montagefehler eines Luftzufuhrrohres des Ventils zurückzuführen, habe die EDF daraufhin erklärt. Der Zwischenfall solle keinerlei Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlage haben. Allerdings habe die Leitung des Kernkraftwerks den Zwischenfall am 5. April der ASN als „ein bedeutendes Ereignis“ der Stufe eins auf der siebenstufigen INES-Skala zu melden, so der Volksfreund weiter.

Wie lange der Fehler bereits bestand, ist unklar. In dem vierten von vier Blöcken soll es in den vergangenen Wochen vermehrt zu Zwischenfällen gekommen sein. Im Februar wurde demnach bei Wartungsarbeiten von Mitarbeitern ein Fehler an der Schmiervorrichtung einer Pumpe eines der beiden Notkühlsysteme festgestellt. Ende März soll laut EDF Rauchgeruch im nicht nuklearen Bereich der Anlage festgestellt worden sein. Die Feuerwehr konnte allerdings, so hieß es, keinen Brand feststellen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Atomkraft nein Danke am 09.04.2019 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Und erst jetzt kann man das in der Presse lesen. Die Atomzentrale Cattenom müsste abgeschafft werden zu gefährlich für Mensch und Tier. Wir kennen alle den Ausgang von Tchernobyl und Fukushima.

    einklappen einklappen
  • Pg am 09.04.2019 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erst fliegt es um unsere Ohren dann nach Wochen kommt die Meldung ihr seit verseucht???????????????? wenn es nicht traurig wäre würde ich mich tot lachen

  • Pia am 09.04.2019 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ee virfall mei oder manner wen weess daat schon ..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Niemand am 09.04.2019 22:49 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Atomkraftwerk = kein Elektro-Auto

  • Pia am 09.04.2019 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ee virfall mei oder manner wen weess daat schon ..

  • Andreas am 09.04.2019 18:42 Report Diesen Beitrag melden

    Also wenn ich hier manche Kommentare lese, dann muss ich an der Intelligenz dieser Personen stark zweifeln... Wie kann man den Weiterbetrieb eines maroden und unsicheres AKW damit begründen, dass man heute Elektroautos hat und mehr Energie braucht als früher?

  • Pg am 09.04.2019 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erst fliegt es um unsere Ohren dann nach Wochen kommt die Meldung ihr seit verseucht???????????????? wenn es nicht traurig wäre würde ich mich tot lachen

  • Atomkraft nein Danke am 09.04.2019 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Und erst jetzt kann man das in der Presse lesen. Die Atomzentrale Cattenom müsste abgeschafft werden zu gefährlich für Mensch und Tier. Wir kennen alle den Ausgang von Tchernobyl und Fukushima.

    • Nëckel am 09.04.2019 16:10 Report Diesen Beitrag melden

      An all är Smartphones gin jo mat Loft ... a gené sou déi ganz Digitaliséierung an nët ze vergiessen d'5G-Netz. Haut brauch én Energie fir Sachen wou ët fréier komplett onnéideg wor, an dat ass eben de Präis!

    einklappen einklappen