Sauertalbrücke

21. Juni 2018 09:57; Akt: 21.06.2018 10:19 Print

Pendler lassen Baustellen-​​Frust an Arbeitern aus

TRIER – Seit sieben Wochen zuckeln Pendler im Schritttempo über die Sauertalbrücke. Bald geht die Baustelle zu Ende – und damit auch die Pöbeleien genervter Autofahrer.

storybild

Staus stehen seit 2. Mai an der deutsch-luxemburgischen Grenze an der Tagesordnung. (Symbolbild: Alain Rischard/Editpress) (Bild: Alain Rischard)

Zum Thema

Und täglich grüßt das Murmeltier: Seit dem 2. Mai gehört der Stau auf der deutschen Autobahn A64 vor der Luxemburger Grenze zur Standard-Mitteilung im Verkehrsfunk. Pendler, die sich morgens und abends durch das Nadelöhr zwängen mussten, waren die vergangenen Wochen wahrlich nicht zu beneiden. Im Berufsverkehr zog sich die Blechschlange meist über mehrere Kilometer.

Doch das «schwarze Stau-Loch» schließt sich nun. Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, der die Arbeiten in Auftrag gegeben hat, erklärt auf Nachfrage: «Im Laufe des Samstag, 7. Juli, herrscht auf der Sauertalbrücke wieder freie Fahrt.» Die Erneuerung der Fahrbahndecke könne planmäßig Ende Juni abgeschlossen werden. Danach folgen noch einwöchige Rückbauarbeiten.

Größere Sanierung notwendig

Auch die Bauarbeiter dürften froh sein, dass sie die Baustelle auf der Sauertalbrücke bald hinter sich gebracht haben: «Pöbeleien seitens der Autofahrer, die aus dem geöffneten Fenster lautstark ihren Unmut kundtun, gibt es leider zur Genüge», erklärt eine Sprecherin.

Die Baustelle dauerte vor allem deshalb so lang, weil auf dem Abschnitt nur tagsüber gearbeitet werden konnte. Ein Rund-um-die-Uhr-Baubetrieb auf Autobahnen ist in Rheinland-Pfalz nur selten möglich, weil vielen Firmen die Kapazitäten dafür fehlen. Doch Arbeiter und Pendler können nur vorübergehend aufatmen: Die 1987 eröffnete Sauertalbrücke muss in den nächsten Jahren wahrscheinlich noch einer weiteren, größeren Sanierung unterzogen werden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Standspur blockiert am 21.06.2018 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Seit Jahren ist auf der Brücke die Standspur blockiert. Hätte man die freigegeben wäre das Problem nur halb so schlimm, aber dafür ist die Brücke wohl zu marode!

  • Jean-Claude Druncker am 21.06.2018 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Die meist einfache Baustellen in Deutschland, dauern eine Ewigkeit. #DieSchaffenGarNix!

  • Cella am 21.06.2018 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dofir hiert man an der Trafic-Info just nur nach Sauertalbrücke“, wéi et Opfer der N11 zwëschen Junglënster an am Waldhaff ausgeseit interessiéiert hei keen Radio méi. Wen i terrsséiert dat all Daag? Ass jo lues gewosst!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Standspur blockiert am 21.06.2018 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Seit Jahren ist auf der Brücke die Standspur blockiert. Hätte man die freigegeben wäre das Problem nur halb so schlimm, aber dafür ist die Brücke wohl zu marode!

  • Cella am 21.06.2018 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dofir hiert man an der Trafic-Info just nur nach Sauertalbrücke“, wéi et Opfer der N11 zwëschen Junglënster an am Waldhaff ausgeseit interessiéiert hei keen Radio méi. Wen i terrsséiert dat all Daag? Ass jo lues gewosst!!!

  • Jean-Claude Druncker am 21.06.2018 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Die meist einfache Baustellen in Deutschland, dauern eine Ewigkeit. #DieSchaffenGarNix!

  • Alexandra D. am 21.06.2018 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Brücke sprengen ! Dann ist Ruhe. Früher war auch keine da.

    • Itsme274 am 21.06.2018 11:51 Report Diesen Beitrag melden

      So ein blödsinn. Dann staut es im Tal

    • Japs am 21.06.2018 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      Über die Sauer schwimmen. Ist ja nicht tief. :-)

    • John Doe am 21.06.2018 15:14 Report Diesen Beitrag melden

      Mehrere zehntausend Pendler die gleichzeitig rüberschwimmen werden den Wasserpegel enorm anheben und Überschwemmungen verursachen... :(

    einklappen einklappen