Rheinland-Pfalz

22. November 2021 15:44; Akt: 22.11.2021 16:04 Print

Polizist reanimiert 41-​​Jährigen auf Bahnhofstoilette

KOBLENZ – Durch das schnelle Handeln und einer Reanimation hat ein junger Bundespolizist am Samstagmorgen einem 41-jährigen Mann das Leben gerettet.

storybild

Glück im Unglück für den 41-Jährigen, dass der Bundespolizist gleichzeitig Rettungssanitäter war, (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Bundesppolizist hat einem 41-jährigem Fixer am Samstagmorgen das Leben gerettet, der leblos auf der Toilette des Koblenzer Bahnhofs saß. Wie die Polizei mitteilt, hätten Reinigungskräfte der Deutschen Bahn die Bundespolizisten auf einen Mann aufmerksam gemacht, der sich in der Toilette des Bahnhofs Koblenz eingeschlossen hatte und nicht auf Ansprache reagierte.

Nach Öffnung der Tür fanden die Einsatzkräfte nach Polizeiangaben einen Mann vor, der mit heruntergelassener Hose auf dem WC saß, aber nicht ansprechbar war. Auf seinem Oberschenkel hätte eine Nadel gelegen, neben ihm zwei leere Flaschen Alkohol und auf der Toilettenpapierhalterung zwei Tütchen mit Betäubungsmitteln sowie Fixerbesteck. Vitalfunktionen seien nicht feststellbar gewesen.

Die Streife habe daraufhin umgehend einen Notarzt gerufen. Zudem habe ein Bundespolizist, der sich noch in der Ausbildung befinde und ausgebildeter Notfallsanitäter ist, lebensrettende Sofortmaßnahmen bei dem 41-Jährigen eingeleitet. Weitere Beamte schirmten die Maßnahme ab und sicherten den Bereich. Nach erfolgreicher Stabilisierung des Mannes wurde er mit einem Rettungswagen zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.

(L'essentiel/DPA )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Little Roger am 24.11.2021 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gin och na puer anständecher

  • Little Roger am 24.11.2021 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respect

Die neusten Leser-Kommentare

  • Little Roger am 24.11.2021 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gin och na puer anständecher

  • Little Roger am 24.11.2021 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respect