Grand Est und Luxemburg

25. Februar 2021 12:26; Akt: 25.02.2021 13:28 Print

Auch Luxemburg ruft Feinstaub-​​Alarm aus

LUXEMBURG/METZ – Nach der Feinstaub-Warnung aus der französischen Region Grand Est zieht das Großherzogtum nach.

storybild

In Luxemburg und in der Region Grand Est wurde am Donnerstag der Feinstaub-Alarm ausgerufen. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das anhaltende Hochdruckgebiet, das derzeit über der Großregion liegt, hat für eine sehr hohe Feinstaubkonzentration in der Luft gesorgt und nun nicht nur in der französischen Region Grand Est, sondern auch in Luxemburg Feinstaub-Alarm ausgelöst. Die Partikel setzen sich nach Angaben der Luftüberwachung «Atmo Grand Est» aus Teilchen des Saharasandes und der landwirtschaftlichen Düngung zusammen.

Das Umweltministerium hat den entsprechenden Alarm für den gesamten Donnerstag ausgerufen. Die dafür nötige Schwelle von 70µg/m3 wurde bereits am gestrigen Mittwoch überschritten (71µg/m3) und dürfte auch an diesem Donnerstag im Süden und in der Mitte des Landes überschritten werden. Das Ministerium rät gefährdeten Bewohnern, Ausflüge zu vermeiden und sich nicht im Freien zu bewegen.

Auch in Grand Est haben die Behörden den Bürgern empfohlen, sich möglichst wenig im Freien aufzuhalten, Kraftanstrengungen zu vermeiden und nicht zu den Hauptverkehrszeiten unterwegs zu sein. Die Verkehrsteilnehmer sind dazu angehalten auf den Autobahnen und Routes Nationales 20 Stundenkilometer unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit zu bleiben. Langsamer als mit Tempo 70 solle jedoch nicht gefahren werden. Die Polizei werde verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Der Feinstaub-Alarm wird in Frankreich bei einer Konzentration von mehr als 80 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft ausgerufen.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Korinth am 25.02.2021 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    Kaaft all en neien modernern propperen Diesel, do kennt d'Loft mei propper raus wéi se eran geet!

  • Le raisonnable am 25.02.2021 14:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann ech d'Kommentarer hei liesen froen ech mech wéi Lëtzebuerg iwwerhaapt esou en héijen Duerchschnëtts-IQ huet... Wonnert mech dat et net ëm 80-90 läit.

    einklappen einklappen
  • Wüstenplanet am 06.03.2021 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    An dann nach de Stepps vun der Sahara - vun do bannen kommt einfach naischt guddes

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wüstenplanet am 06.03.2021 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    An dann nach de Stepps vun der Sahara - vun do bannen kommt einfach naischt guddes

  • Léon am 25.02.2021 21:44 Report Diesen Beitrag melden

    Faut bien copier

  • Linda am 25.02.2021 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Dofir get lo um Mars spionéiert. Lo get probéiert do déi Sauereien weider ze maan wou hei net méi op da Erd plaaz hun!!!Mir sin hei nach just Sklav en vun onser Dommheet an Zastéierung !

  • Mike am 25.02.2021 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zieht das Großherzogtum nach. Een Aaf mecht der Honnert. Ween huet eppes aanescht erwaart.

  • Jempi am 25.02.2021 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Also wann eis Masken de Corona-Virus ofhalen, dann as dat mat deem bëssen Stëps kee Problem.