Hunsrück-Airport

29. April 2019 19:02; Akt: 30.04.2019 15:47 Print

Ryanair reduziert Hahn-​​Flüge um 45 Prozent

LAUTZENHAUSEN – Das Angebot des irischen Billigfliegers am kriselnden Hunsrück-Flughafen wird im kommenden Winterflugplan weiter zusammengeschrumpft.

storybild

Ein immer seltener werdender Anblick am Flughafen Frankfurt-Hahn: eine Ryanair-Maschine vom Typ Boeing 737-800. (Bild: DPA/Daniel Bockwoldt)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn ausgewertet hat, bedient der irische Billigflieger Ryanair und Hahn-Platzhirsch im kommenden Winterflugplan 2019/20 nur noch 16 Flugziele ab Frankfurt-Hahn. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 29 Ziele.

Gestrichen wurden Flüge nach Alicante, Girona, Lanzarote, Gran Canaria, Jerez de Frontera, Malaga, Palma de Mallorca, Santiago de Compostela (alle Spanien), Ovda (Israel), Faro, Lissabon (beide Portugal), London-Stansted, Pisa (Italien), Riga (Lettland) und Tanger (Marokko). Hinzugekommen sind lediglich Palermo (Italien) und Kiew (Ukraine). Auch Flüge nach Marrakesch, Pescara, Rom, Teneriffa und Vilnius werden seltener angeboten.

Ingesamt wird es im kommenden Winter nur noch 37 wöchentliche Abflüge geben, im Vorjahreszeitraum waren es noch 76. Die Abwärtsentwicklung wurde eingeleitet, nachdem die Iren ihr Angebot auf den umliegenden Flughäfen Luxemburg, Frankfurt/Main und Köln/Bonn deutlich ausgeweitet hatten.

(dm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paulo am 30.04.2019 16:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nie méi Ryanair 1 mol zevil domad geflunn eng richteg drecks Gesellschaft

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paulo am 30.04.2019 16:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nie méi Ryanair 1 mol zevil domad geflunn eng richteg drecks Gesellschaft