Coronavirus

25. März 2020 07:34; Akt: 25.03.2020 10:19 Print

Saarland diskutiert Abitur ohne Prüfungen

SAARBRÜCKEN – Nach Schleswig-Holstein zieht das Saarland nach: Bildungsministerin Streichert-Clivot erwägt die Absage der Abiturprüfungen auch im Saarland.

storybild

Die Bildungsministerin des Saarlandes, Christine Streichert-Clivot, will - wie ihre Kollegin in Schleswig-Holstein - ein Abitur auch ohne Prüfungen diskutieren. (Bild: DPA/Oliver Dietze)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufgrund der Corona-Krise und den damit verbundenen Schulschließungen diskutiert das Saarland, das Abitur in diesem Jahr auch ohne Prüfungen zu ermöglichen. Dies bestätigte die saarländische Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot der Saarbrücker Zeitung. Demnach würde das Reifezeugnis auf Basis der Vornoten ausgestellt.

Bezüglich des «Bac» in Luxemburg hat Bildungsminister Claude Meisch (DP) bereits angekündigt, dass die Prüfungen stattfinden. Allerdings würden die Fragebögen insoweit geändert, dass nur der im Unterricht behandelte Stoff abgefragt wird.

Schleswig-Holsteins war das erste Bundesland in Deutschland, das diese Lösung aufgrund der aktuellen Situation in Betracht zog. Bildungsministerin Karin Prien erklärte gegenüber Focus, wegen der Corona-Pandemie eine Absage der Abiturprüfungen im Land zu planen. Sie werde dem Kabinett am Mittwoch einen entsprechenden Beschlussvorschlag vorlegen, sagte Prien am Dienstag. Die Absage betreffe demnach auch die Prüfungen zum ersten allgemeinbildenden und zum mittleren Schulabschluss.

(L'essentiel/aub)