Nach Booster-Impfung

06. Dezember 2021 10:14; Akt: 06.12.2021 10:52 Print

Saarland prüft Ausnahme bei Corona-​​Testpflicht

SAARBRÜCKEN – Im Saarland gilt im Innenbereich großteils die 2G-plus-Regel. Die Landesregierung zieht nun für bereits «Geboosterte» eine Ausnahme von der Testpflicht in Betracht.

storybild

Auch Geimpfte und Genese brauchen aktuell für den Zutritt zu beispielsweise Restaurants einen negativen Corona-Test. (Bild: DPA/Hauke-christian Dittrich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Saarland prüft in der Corona-Pandemie eine Aufhebung der Testpflicht für geboosterte Menschen bei der 2G-plus-Regelung. Es sei nach Ansicht der Landesregierung «der richtige Weg, dass Menschen mit Auffrischungsimpfungen künftig bei 2G-plus-Regelungen von der Testpflicht ausgenommen werden», teilte Regierungssprecher Alexander Zeyer am Montag in Saarbrücken mit. «Wir werden mit den Experten im Ministerrat darüber beraten, wann der richtige Zeitpunkt für eine solche Regelung gekommen ist.»

Die 2G-plus-Regelung in vielen Innenbereichen sieht vor, dass es nicht mehr reicht, geimpft oder genesen (2G) zu sein. Zusätzlich muss ein negativer Corona-Test nachgewiesen werden (2G plus). Das gilt unter anderem für die Gastronomie, Übernachtungen in Hotels, den Besuch von Schwimmbädern, körpernahe Dienstleistungen und Fitnessstudios sowie den Theater-, Kino- oder Museumsbesuch.

In Rheinland-Pfalz beispielsweise sind Personen mit bereits erfolgter Auffrischungsimpfung von der Testpflicht bei 2G-plus befreit. Der Grund: Die Auffrischungsimpfung erhöhe den Impfschutz enorm, hatte die Landesregierung in Mainz mitgeteilt.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • packtiech am 07.12.2021 00:38 Report Diesen Beitrag melden

    an aaneren wieder déi net geboosten sëtzen geschwën matt ais am boot,mierkt dir nach ëmmer net waat leeft??

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • packtiech am 07.12.2021 00:38 Report Diesen Beitrag melden

    an aaneren wieder déi net geboosten sëtzen geschwën matt ais am boot,mierkt dir nach ëmmer net waat leeft??

    • @packtiech am 07.12.2021 09:10 Report Diesen Beitrag melden

      As dach schäissegal. Mir lossen eis souwisou boosteren. Also een dee bis elo kee Problem mat der Impfung haat, deen huet och kee Problem mat enger drëtter. An och net mat enger 4., 5. a 6.

    • packtiech am 07.12.2021 12:11 Report Diesen Beitrag melden

      Da bass du eng Ausnahm mai Jong vill maan der dee Kaabes do net méi matt! Hun daat schons vill héieren! Mais dann haalt och op vu Fraiheet ze schwetzen well där hudd dir och keng!

    • @packtiech am 07.12.2021 12:48 Report Diesen Beitrag melden

      jo hun och dëck Flemm...Mech boostert kee méi a scho guer net gin se mëng Kanner picken!!

    einklappen einklappen