Arbeitsmarkt

27. März 2019 15:15; Akt: 28.03.2019 10:59 Print

Smart gibt sein Werk in Lothringen auf

Ab 2024 soll das Unternehmen Smart in Hambach (Moselle) die Produktion des Kleinwagens aufgeben. Allerdings soll ein neues Industrieprojekt auf die Beine gestellt werden.

storybild

Die Produktionsstätte des Smart-Kleinwagens in Hambach (Lothringen) wurde 1998 gegründet. (Bild: AFP/Jean-christophe Verhaegen)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die französische Tageszeitung Le Républicain Lorrain berichtet, soll der berühmte Kleinwagen Smart ab 2024 nicht mehr in Hambach produziert werden. Das Unternehmen galt bisher in Lothringen als einer der größten Arbeitgeber.

Der deutsche Hersteller Daimler wird am kommenden Donnerstag den Verkauf der Hälfte seiner Kleinwagentochter Smart an den chinesischen Autobauer Geely Automobile ankündigen. Demzufolge wird das neue Elektro-Modell zukünftig nicht mehr in Lothringen, sondern in China produziert.

Ein harter Schlag für die 800 Mitarbeiter des Werks. Laut der Betriebsleitung von Smart France sollte dieser Wandel jedoch keinen Stellenabbau nach sich ziehen. Der Standort soll ab 2024 für den Bau eines neuen Elektro-SUV der Marke Mercedes dienen.

(Thomas Holzer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.