Grossregion

30. August 2018 11:08; Akt: 30.08.2018 11:10 Print

Unwetter überschwemmt Straßen und Keller

TRIER/LUXEMBURG — Ein Gewitter hat am Mittwoch für Wetterchaos in der Großregion gesorgt. Vereinzelt kam es zu Überschwemmungen, so dass die Feuerwehr ausrücken musste.

Zum Thema

Starke Regengüsse haben am Mittwochabend im Kreis Trier-Saarburg und in Luxemburg für zahlreiche Einsätze von Rettungskräften gesorgt. Auf der B422 zwischen Kordel und Welschbillig habe es einen Erdrutsch gegeben, sagte ein Sprecher der Polizei in Trier am Donnerstag. Zudem sei die L135 bei Nittel an der Obermosel mit Schlamm und Geröll verunreinigt und mehrere kleinere Straßen in dem Bereich überflutet gewesen. In Wellen und Nittel liefen auch Keller und Tiefgaragen mit Wasser voll.

Auch in Luxemburg mussten Feuerwehr und Rettungskräfte wegen Starkregens rund 25 mal ausrücken, wie die Rettungsleitstelle in Luxemburg mitteilte. Betroffen gewesen seien vor allem das Zentrum, der Süden und Osten des Landes. Keller und Straßen standen unter Wasser, wie ein Sprecher sagte.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.