Rheinland-Pfalz

25. Februar 2020 13:05; Akt: 25.02.2020 14:07 Print

Statt einer Frau kommen drei Diebe zum Date

FRANKENTHAL – Beim ersten Date gab es keine Rosen, sondern einen Überfall mit Messerattacke. Das Opfer fiel auf eine Falle beim Online-Dating rein.

storybild

Das Opfer wollte eine Single-Frau treffen. Stattdessen kamen drei Männer.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Single verabredete sich im Internet mit einer Frau zum Rendezvous. Statt der Frau kamen drei Räuber zum Date. So sieht die Staatsanwaltschaft den Fall, der vom heutigen Dienstag an vor Gericht in Frankenthal verhandelt wird. Demnach gaben sich drei Männer beim Flirten auf einer Dating-Plattform als Frau aus und vereinbarten mit ihrem späteren Opfer ein Treffen. Bei der nächtlichen Begegnung in der Pfalz soll das Trio den Mann dann mit einem Messer verletzt und bestohlen haben. Für Experten wirft der Fall auch ein Schlaglicht auf Betrügereien im Internet. Sie warnen vor Leichtgläubigkeit.

«Genug Betrug mit vorgetäuschter Liebe», betonen etwa das Landeskriminalamt (LKA) und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Sie warnen mit Nachdruck vor Liebesbetrügern, die in Online-Partnerbörsen und sozialen Netzwerken ihr Unwesen treiben. Zunächst erschleichen sie sich das Vertrauen der Opfer - aus anfänglichen Flirt-Nachrichten werden Liebesbekundungen und Versprechungen, bis es plötzlich um den wahren Grund der ganzen Aufmerksamkeit geht, wie die Behörden aus Erfahrung mitteilen. Und der wahre Grund sei meist, das Opfer auszunehmen. «Gehen Sie zur Polizei und erstatten Strafanzeige», raten LKA und Verbraucherzentrale.

In Frankenthal wird wegen räuberischer Erpressung und gefährlichen Körperverletzung verhandelt. Einer der mutmaßlichen Täter ist flüchtig. Die möglichen Komplizen, ein 22- und ein 23-jähriger Mann aus Freinsheim (Kreis Bad Dürkheim), sollen ihrem Opfer im vergangenen September eine Uhr im Wert von 8000 Euro und das Mobiltelefon gestohlen haben. Als der Geschädigte um Rückgabe bat, habe ihm einer der Angeklagten mit einem Messer in den Rücken gestochen. Einer der Beschuldigten schweige eisern, der andere habe ausgesagt, hieß es. Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 25.02.2020 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Fallait qu’il prenne sa main droite moins de risque

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 25.02.2020 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Fallait qu’il prenne sa main droite moins de risque

    • Willy Wanka am 26.02.2020 06:40 Report Diesen Beitrag melden

      Si votre père avait pris sa main droite, nous ne serions pas obligé de lire votre stupide commentaire.

    • Samereauraisdulavaler am 04.03.2020 14:56 Report Diesen Beitrag melden

      hehe

    einklappen einklappen