In Kusel

03. September 2018 09:07; Akt: 03.09.2018 09:07 Print

Tankstelle löst mit Billigsprit Verkehrschaos aus

KUSEL - Riesenandrang an einer Tankstelle in der Westpfalz: Sie verkaufte am Sonntag ihr Benzin zu einem Preis von 99 Cent pro Liter. Das führte zu wilden Szenen.

storybild

Eine Tankstelle in der Westpfalz bot am Wochenende Diesel und Benzin für 99 Cent an. Mit Folgen. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Super und Diesel für 99 Cent pro Liter: Mit günstigen Benzinpreisen hat eine Tankstelle im westpfälzischen Kusel am Sonntag ein Verkehrschaos ausgelöst. Zwischenzeitlich habe es mehr als 100 Meter lange Warteschlangen gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Die Innenstadt sei teilweise nicht befahrbar gewesen, weil sich dort 300 Fahrzeuge stauten. Für Rettungsfahrzeuge sei ein Durchkommen kaum möglich gewesen. Am Nachmittag dann war der Spuk vorbei: «Die Lage hat sich mittlerweile beruhigt.»

Denn die Tankstelle hat ihr Ziel erreicht - und die Tanks komplett leer gemacht. «Wir haben heute 25.000 Liter verkauft», sagte eine Mitarbeiterin der Tankstelle. Dies sei angestrebt gewesen, denn von Montag an solle die Tankstelle wegen eines Betreiberwechsels umgebaut werden. «Die Tanks mussten leer sein, damit sie gereinigt werden können.» Daher seien Super und Diesel am Sonntag für 99 Cent je Liter angeboten worden.

«Mit so einem Andrang hatten wir nicht gerechnet», sagte die Mitarbeiterin. Die Autofahrer seien aus der ganzen Gegend gekommen, um billig zu tanken. Mitte September werde die Tankstelle neu eröffnen - dann aber ohne Billigangebot.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.