Saarland

29. November 2021 10:00; Akt: 29.11.2021 11:10 Print

Ungeimpfte müssen künftig Kontakte einschränken

SAARBRÜCKEN – Die geplanten Maßnahmen werden besonders nicht geimpfte Personen betreffen. Außerdem wird die Maskenpflicht wieder verschärft – auch in der Gastronomie.

storybild

Angesichts der steigenden Corona-Zahlen kam der saarländische Landtag zu einer Sondersitzung zusammen. (Archivbild) (Bild: DPA/uwe Anspach)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der saarländische Ministerpräsident hat am Montagmorgen die geplanten neuen Corona-Maßnahmen vorgestellt. Vor allem für Ungeimpfte sollen diese deutlich verschärft werden. Das kündigte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) am Montag in einer Sondersitzung des Landtags an.

Die neuen Bestimmungen sollen an diesem Dienstag (30.11.) im Ministerrat beschlossen werden und voraussichtlich zwei Tage später in Kraft treten. «Diese werden Nicht-Geimpfte in stärkerem Maße treffen als die Geimpften», sagte Hans. Dies sei nur folgerichtig, nachdem man allen Saarländerinnen und Saarländern ein Impfangebot unterbreitet habe.

Kontaktbeschränkung für Ungeimpfte:

Im öffentlichen und privaten Raum darf nur noch ein Haushalt mit einer nicht diesem Haushalt angehörigen Person zusammenkommen. Für Geimpfte, Genesene, Schüler sowie Kinder unter sechs Jahren gilt diese Regelung nicht

2G im Außenbereich und Fitnessstudios:

Die 2G-Regelung (geimpft und genesen) wird eingeführt für Freizeitaktivitäten im Außenbereich wie etwa in Freizeitparks, bei kulturellen Betätigungen in Gruppen, bei der Teilnahme am Freizeit- und Amateursportbetrieb, ebenso in Tanzschulen, in Fitnessstudios und auch der Außengastronomie. Außerdem gilt 2G auch in den Ladenlokalen – ausgenommen in jenen Läden, die der Grundversorgung dienen.

2G-plus im Innenbereich:

Auch Geimpfte und Genesene müssen sich künftig für einige Innenbereiche testen lassen. So wird künftig die Regelung 2G-plus (auch Geimpfte und Genesene müssen zusätzlich einen negativen Test vorweisen) für den Innenbereich der Gastronomie festgeschrieben, ebenso für die Hotellerie, für körpernahe Dienstleistungen, für Freizeiteinrichtungen wie Schwimm- und Spaßbäder, Thermen und Saunen, für jegliche sportliche Betätigung in Innenräumen und für alle kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen.

Erweiterte Maskenpflicht:

Die Maskenpflicht soll wieder erweitert werden. Im Innenbereich, beispielsweise in der Gastronomie, also auch in Clubs, muss eine Maske getragen werden, wenn man seinen Platz verlässt. Im Außenbereich dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Laut Hans hat sich die Landesregierung in der vergangenen Woche auf diese Eckpunkte geeinigt. Weitere detaillierten Regelungen sollen in dieser Woche in einer neuen Rechtsverordnung festgehalten werden. Nach Angaben eines Regierungssprechers werden die neuen Bestimmungen voraussichtlich ab Donnerstag gelten.

(mei/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • masko rossi am 29.11.2021 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gett emmer besser,totalitärer geet et bal net mei!

    einklappen einklappen
  • Sauer am 29.11.2021 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    A weider gëtt gezwongen. Äer Reegelen sin illegal a géint 't Mënscherechter. Maacht dat selwecht emol mat enger sexuell aanescht orientéierter Group oder Mënschen mat aaner Hautfaarf dann geet 't Gebläers lass. Mee mat gesonde Leit dierf een dat. Wou si mer

    einklappen einklappen
  • Hänschen-Klein am 29.11.2021 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    sein Aussehen ist schon schrecklich - sein Gequatsche noch viel mehr - abschalten

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lol am 30.11.2021 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles klar

  • Claude am 30.11.2021 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr richtig!!!!!

    • @Claude am 30.11.2021 15:57 Report Diesen Beitrag melden

      ëmmer brav follegen!

    einklappen einklappen
  • Valchen am 30.11.2021 01:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Giw Méch mol interesséieren, WAATR dann lo den Unstiéchungs taux as vun Geimpften zou Geimpften, well Déi Geimpften jo weiderhin schein Unstiechend as?! :—//

  • Hänschen-Klein am 29.11.2021 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    sein Aussehen ist schon schrecklich - sein Gequatsche noch viel mehr - abschalten

    • packtiech am 30.11.2021 15:57 Report Diesen Beitrag melden

      jo besser oofschalten wann iergendeen Politiker nach quackt!

    einklappen einklappen
  • Tourist am 29.11.2021 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dei Kommentaren hei sin einfach laecherlech an Egoistech. An den Verglach vum ‘Sauer’ ass wirklech homophob! Denkt mol weg un d’personal an den kliniken dei seit baal 2 joer am asatz sin an praktesch keng freizeit mei hun. Wann sie esou egoistech waeren wei dir, dann geif ech mol gaer gesin wei dir reageieren geift wann dir op d’intensivstatioun kommt annsie dann soen, ah ech gin elo mein beier drenken, kommt mol erem wann manner lass ass. Dei decisiounen sin net diktatorech mee realisteg.

    • packtiech am 30.11.2021 15:59 Report Diesen Beitrag melden

      Oh jo zemools well se iwwerall an Europa Better oofgebaut hun, an Daitschland alleng 4500 Better well et hinnen hannen a vir u Personal fehlt! En plus lannt och net all Ongeimpften op der Intensivstatioun, et sin der och etlëch dobai, déi schons puermool geimpft goufen!

    einklappen einklappen