Körperverletzung

22. Juli 2018 18:48; Akt: 23.07.2018 07:20 Print

Vier Luxemburger randalieren in Saarbrücken

SAARBRÜCKEN – Vier Luxemburger haben sich in einer Disco in Saarbrücken danebenbenommen und sind rausgeflogen. Zuvor hatten sie einen Mann ins Krankenhaus geprügelt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vier Luxemburger Männer zwischen 20 und 22 Jahren sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einer Disco in Saarbrücken unangenehm aufgefallen. Deshalb hat sie das Sicherheitspersonal vor die Tür gesetzt. Doch auch draußen gaben die übermütigen jungen Männer keine Ruhe und kündigten an, auf das Personal warten zu wollen – offensichtlich, um sich für den Rauswurf zu rächen.

Die Türsteher machten abermals kurzen Prozess und verständigten die Polizei. Zunächst konnten die vier Raufbolde zwar fliehen, sie wurden jedoch nach kurzer Suche gegen 5 Uhr morgens durch die Beamten festgenommen. Diese stellten bei der Überprüfung fest, dass das Quartett kurz vor dem Discobesuch an einer gefährlichen Körperverletzung in der Saarbrücker Innenstadt beteiligt waren. Dabei wurde ein 20-jähriger Saarländer verletzt.

Die vier Tatverdächtigen wurden mit aufs Revier genommen und verhört, danach konnten sie wieder gehen. Auf sie wartet jetzt ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

(dix/L’essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Trimi am 22.07.2018 22:15 Report Diesen Beitrag melden

    Super. Eis bescht weisen sech am Ausland. Wir et Fussball geif et eis interesseieren

    einklappen einklappen
  • remo raffaelli am 25.07.2018 07:58 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlech hun déi Letzebouerger d'Zänn poléiert kritt !

Die neusten Leser-Kommentare

  • remo raffaelli am 25.07.2018 07:58 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlech hun déi Letzebouerger d'Zänn poléiert kritt !

  • Trimi am 22.07.2018 22:15 Report Diesen Beitrag melden

    Super. Eis bescht weisen sech am Ausland. Wir et Fussball geif et eis interesseieren

    • Knouter am 23.07.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

      et ginn och Gudder vun eis am Ausland ... just vun denen héiert een naischt an den Norrichten, well se gezillt sinn an sech behuelen kënnen ;)

    einklappen einklappen