Mit Baseballschläger

25. Juni 2021 14:00; Akt: 26.06.2021 22:42 Print

Zwei Jungen auf Schulhof verprügelt

LUDWIGSHAFEN – Beide Opfer mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 17-jährige Junge hatte Verletzungen am Kopf und zwei gebrochene Finger. Die Täter flohen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Gruppe Jugendlicher hat einen 17- und einen 16-Jährigen auf einem Schulhof in Ludwigshafen brutal zusammengeschlagen. Am Donnerstag sollen die vorerst unbekannten Angreifer das ältere Opfer nach einem Streit mit ihren Fäusten, einem Baseballschläger und einem sogenannten Totschläger angegriffen haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Auch als der 17-Jährige schon auf dem Boden gelegen habe, hätten sie weiter getreten und zugeschlagen. Als der 16-Jährige ihm zu Hilfe kam, attackierten die Jugendlichen ihn laut Polizei ebenfalls. Beide Opfer kamen in ein Krankenhaus. Der 17-jährige Junge hatte Verletzungen am Kopf und zwei gebrochene Finger. Die Täter flohen. Die Polizei fahndet nach ihnen.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jos am 25.06.2021 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und was wird mit den Tätern passieren, wenn man sie erwischt? Ein paar Sozialstunden, eine Ermahnung vom Richter (insgeheim wird darüber gelacht), die Opfer werden noch verhöhnt, Videos der Tat geteilt, und am Ende werden es sogenannte Polizeibekannte oder Intensivtäter... ich würde mich gerne irren, aber leider gibt es viele Beispiele, wo es genauso abläuft...

  • Alain am 25.06.2021 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das sind ja fast Zustände wie hier in Luxemburg.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jos am 25.06.2021 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und was wird mit den Tätern passieren, wenn man sie erwischt? Ein paar Sozialstunden, eine Ermahnung vom Richter (insgeheim wird darüber gelacht), die Opfer werden noch verhöhnt, Videos der Tat geteilt, und am Ende werden es sogenannte Polizeibekannte oder Intensivtäter... ich würde mich gerne irren, aber leider gibt es viele Beispiele, wo es genauso abläuft...

  • Alain am 25.06.2021 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das sind ja fast Zustände wie hier in Luxemburg.