Aus der Grossregion

13. Juni 2019 18:34; Akt: 13.06.2019 18:54 Print

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrscrash

SAARLOUIS – Zu einem Verkehrsunfall ist es am Donnerstag in Saarlouis gekommen, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Der blutverschmierte Unfallfahrer ist geflüchtet.

storybild

In Saarlouis kam es am heutigen Donnerstag zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden. (Bild: Nicolas Armer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstag ist es in Saarlouis zu einem schweren Verkehrsunfall in der Walter-Bloch-Straße gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war ein bislang Unbekannter mit seinem Peugeot auf der Walter-Bloch-Straße aus Richtung Zeughausstraße kommend unterwegs. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort zunächst mit dem Ford eines 22-Jährigen aus Überherrn.

52-jähriger Fahrerin eingeklemmt

Danach stieß er mit einem weiteren Fahrzeug aus dem Gegenverkehr zusammen. Die 52-jährige Fahrerin aus dem zweiten Auto ist in ihrem Fahrzeug eingeklemmt worden und musste von der Feuerwehr Saarlouis aus dem Pkw befreit werden.

Die beiden Fahrer, die in den Unfall verwickelt wurden, mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Laut Angaben der Polizei besteht keine Lebensgefahr.

Verletzter Unfallverursacher ergreift die Flucht

Der Unfallverursacher hatte indes vorzeitig sein Auto verlassen und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Laut Zeugenaussagen sei er blutverschmiert gewesen. Er habe dunkelblonde Haare, sei schlank, etwa 1,80 Meter groß und mit einem grauen T-Shirt bekleidet gwesen.

Fahndung blieb erfolglos

Ein Großaufgebot der Polizei fahndete sofort in einem angrenzenden Blumengeschäft und im weiteren Umfeld – ohne Erfolg.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang oder dem geflüchteten Autofahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831/9010 in Verbindung zu setzen.

(fj/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.