Félix & Claire

13. Juni 2014 10:14; Akt: 13.06.2014 14:13 Print

Ein Töchterchen für das Prinzenpaar

Laut einem Medienbericht erwarten Prinz Félix von Luxemburg und seine Frau Claire ein Mädchen. Der Geburtstermin soll schon in den nächsten zwei Wochen sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dem Luxemburger Prinzenpaar Félix (30) und Claire (28) steht bald Nachwuchs ins Haus. Bereits in den nächsten zwei Wochen soll es so weit sein. Die deutsche Bild-Zeitung will jetzt aus gut informierten Adelskreisen erfahren haben, dass die beiden ein Mädchen erwarten.

Der großherzögliche Hof wollte eine Anfrage des L'essentiel die Informationen weder bestätigen noch verneinen. Eine Sprecherin sagte: «Wir kommentieren keine Gerüchte.»

hat auf Anfrage des L'Essenteiwar am Freitag vorerst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Das Kind soll auf jeden Fall in Luxemburg auf die Welt kommen, wie Félix kürzlich gestand.

Prinz Félix ist der zweitälteste Sohn von Luxemburgs Großherzog Henri. Das Prinzenpaar hatte im September 2013 standesamtlich in der Heimat der Braut, der Taunusstadt Königstein, geheiratet. Die kirchliche Hochzeit wurde im südfranzösischen Saint-Maximin-la-Sainte-Baume gefeiert.

Das Paar lebt seit der Heirat in der Provence und betreibt dort das Weingut Château Les Crostes der Familie Lademacher. Die beiden hatten sich 2001 in einem Schweizer Internat kennengelernt.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.