Einweihung

14. Oktober 2015 18:02; Akt: 14.10.2015 18:03 Print

Melusina wacht nun am Ufer der Alzette

STADT LUXEMBURG - Die legendäre Melusina ist ab sofort im Grund direkt an der Alzette zu Hause. Die lilafarbene Statue der Meerjungfrau ist nicht zu übersehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine lilafarbene Meerjungfau ist im Grund erschienen. Unterhalb der Bockkasematten an der Alzette ist Melusina nun zu bewundern. Die Statue wurde vom Künstler Serge Ecker entworfen. Am Mittwochmorgen wurde sie von Bürgermeisterin Lydie Polfer und einem Teil des Schöffenrats offiziell eingeweiht.

Die Statue ist eine Hommage an die mystische Melusina. Die Legende besagt, dass die Schöne einst die Frau von Graf Siegfried war, dem Gründer der Luxemburger Hauptstadt. Jeden Samstag zog sie sich auf ihr Zimmer zurück –und niemand durfte sie sehen. Eines Tages wagte der Graf dann doch einen Blick durchs Schlüsselloch. Er sah seine Gattin in der Wanne. Doch was war das? Ihr Unterleib war plötzlich der eines Fisches. Er stieß einen lauten Schrei aus. Im selben Augenblick versank Melusina in den Felsen der Tiefe. Genau dort, an den Ufern der Alzette, gründete Siegfried schließlich 963 die Stadt Luxemburg.

Anlässlich des 1050. Jahrestages rief die Stadt 2013 einen Wettbewerb aus. Unter den 28 Werken schafften es drei ins Finale. Serge Ecker bekam 2014 für seine Idee den Zuschlag.

(FR/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 14.10.2015 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Fir esou eng aal Legende ze verkierperen ass t'Melusina vill ze vill modern gerooden. Mat all respekt fir den Könschtler, mais fir esou eppes modernes ze presenteiren, an dann och nach an esou eng natirlech Emgeigend wei un t'Ufer ze setzen, do feehlt all gudden Goût... Et wier bestemmt besser gewierscht dem Florence Hoffman seng Oeuvre op deser Platz auszestellen!!!

  • Jacques am 14.10.2015 15:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wat hei net steet ass dat d'Florence Hoffmann den Concours no Biergerstemmen haut la main gewonnen hat, mee dunn vun "Expären" ausgeschalt gouf.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Julie am 14.10.2015 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Fir esou eng aal Legende ze verkierperen ass t'Melusina vill ze vill modern gerooden. Mat all respekt fir den Könschtler, mais fir esou eppes modernes ze presenteiren, an dann och nach an esou eng natirlech Emgeigend wei un t'Ufer ze setzen, do feehlt all gudden Goût... Et wier bestemmt besser gewierscht dem Florence Hoffman seng Oeuvre op deser Platz auszestellen!!!

  • Jacques am 14.10.2015 15:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wat hei net steet ass dat d'Florence Hoffmann den Concours no Biergerstemmen haut la main gewonnen hat, mee dunn vun "Expären" ausgeschalt gouf.