Lange Schlangen

06. September 2012 07:15; Akt: 06.09.2012 17:00 Print

Elf Stunden Wartezeit in Sandweiler

LUXEMBURG – Der Andrang ist in dieser Woche riesig bei der Kontrollstation in Sandweiler. Ein Leser erzählt von seiner stundenlangen Wartezeit.

Bildstrecke im Grossformat »

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Ganze elf Stunden – so lang soll es gedauert haben, bis Leser Albert (Name von der Redaktion geändert) sein im Ausland gekauftes Auto durch die technische Kontrolle hatte. Am Dienstag um 7.30 Uhr stand Albert bereits in der Schlange in Sandweiler. «Nur» etwa zwei Stunden brauchte Albert zu warten, bis er die Genehmigung für sein Auto von der Nationalen Kontrollstelle für den Autoverkehr SNCA bekommen hatte. Doch damit war der Alptraum lange nicht vorbei.

«Es folgten 7 1/2-Stunden Wartezeit in der Schlange der Kontrollstation in meinem Auto, in der prallen Sonne und ohne jegliche Angabe von Gründen.» Erst dann kam Albert an die Reihe, um sein Fahrzeug bei der SNCT technisch durchchecken zu lassen.

Verbesserungen für Autofahrer mit Termin

Eine so lange Wartezeit überrascht SNCA-Direktor Armand Biberich. «Alle Autos, die von der Anmeldung bei der SNCA kommen, werden normalerweise in eine Schlange mit geringerer Wartezeit eingewiesen. Wenn jemand ohne Termin kommt, sind solch lange Wartezeiten aber durchaus möglich», so Biberich. Die Wartezeiten für Autofahrer, die mit Termin zur «Contrôle technique» kommen, sei stark verbessert worden. «Aber das hat Auswirkungen für alle, die spontan bei uns aufkreuzen.»

Dienstag sei ein besonders stressiger Tag gewesen, so Biberich. «Am Montag hatten wir wegen der Braderie geschlossen. Außerdem sind viele Leute nun aus dem Urlaub zurück.» Am Mittwoch war dies nicht anders. Laut einer Mitteilung des ACL war die Warteschlange an der Kontrollstation so lang, dass sie den Kreisel zwischen Sandweiler und der Flughafenzufahrt blockierte.

(L'essentiel Online/Séverine Goffin)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Me Grimbart am 06.09.2012 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Einer der Hauptaktionäre der SNCA ist die FeGarLux (Verband der luxemburgischen Autohändler)... Wenn Sie sich also wirklich erdreisten, im Ausland (d.h. bei der Konkurrenz) zu kaufen, können sie Ihnen so doch noch zeigen, was sie davon halten. So läuft das hier in Großkorruptistan Luxemburg!

  • Danielle am 06.09.2012 22:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hatte heute Morgen einen Termin um 8:10. Die Kontrolle meines Wagens war aber um 10 Uhr abgeschlossen, mit einer Wartezeit von einer Stunde vor dem Gebäude. Ein Grund dafür ist vielleicht, dass von den 5 Spuren für die Kontrolle der PKWs nur 3 geöffnet waren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Danielle am 06.09.2012 22:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hatte heute Morgen einen Termin um 8:10. Die Kontrolle meines Wagens war aber um 10 Uhr abgeschlossen, mit einer Wartezeit von einer Stunde vor dem Gebäude. Ein Grund dafür ist vielleicht, dass von den 5 Spuren für die Kontrolle der PKWs nur 3 geöffnet waren.

  • Me Grimbart am 06.09.2012 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Einer der Hauptaktionäre der SNCA ist die FeGarLux (Verband der luxemburgischen Autohändler)... Wenn Sie sich also wirklich erdreisten, im Ausland (d.h. bei der Konkurrenz) zu kaufen, können sie Ihnen so doch noch zeigen, was sie davon halten. So läuft das hier in Großkorruptistan Luxemburg!