New York

13. August 2012 13:41; Akt: 13.08.2012 14:47 Print

Polizei erschießt Mann, Touristen schauen zu

In der Nähe des Times Square hat die Polizei am Samstag einen Mann erschossen, der Sie mit einem Küchenmesser bedrohte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zahlreiche Passanten filmten die Szene mit ihren Handys.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Nicht weit vom berühmten Times Square in New York entfernt haben Polizisten einen Mann erschossen, der sie mit einem Messer bedroht hatte. Zahlreiche Touristen verfolgten und filmten das Geschehen, wie die «New York Times» berichtete.

Die Polizisten hatten den Mann am Wochenende zunächst auf dem Times Square kontrollieren wollen, weil er augenscheinlich Haschisch rauchte. Als sie ihn ansprachen, zückte er ein Messer.

12 Schüsse abgefeuert

Mit Pistolen und Pfefferspray verfolgten die Polizisten ihn rund zehn Straßenblocks, bis er laut der Zeitung mit dem Messer plötzlich auf sie zulief. Daraufhin töteten sie den Mann mit 12 Schüssen.

Kritik, es seien zu viele Kugeln gewesen, wies der New Yorker Polizeichef in dem Bericht vom Montag zurück. «Die Polizei hat angemessen reagiert.» Menschen rund um den Ort des Geschehens herum - inklusive der vielen Touristen - seien bei den Ereignissen am Samstagnachmittag nicht in Gefahr gewesen.

(L'essentiel Online/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.