Abstimmung nach Pfingsten

28. Mai 2014 12:14; Akt: 28.05.2014 12:35 Print

Parlament bringt Gesetz zur Homo-​​Ehe auf den Weg

LUXEMBURG - Weg frei für die Homo-Ehe und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare: Parlament stimmt voraussichtlich nach Pfingsten ab.

storybild

Wenn der Gesetzesentwurf nach Pfingsten vom Parlament angenommen wird, können in Luxemburg künftig gleichgeschlechtliche Paare den Bund der Ehe eingehen. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach den Pfingstferien dürfte das Parlament den Gesetzentwurf über eine Reform des Ehegesetzes verabschieden. Das Projekt sieht die Einführung der Heirat zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren vor. Der Rechtsausschuss stimmte am Mittwoch dem Berichtsentwurf des CSV-Abgeordneten Paul-Henri Meyers zu. Das Gesetz räumt in Zukunft gleichgeschlechtlichen Paaren auch das Recht auf Volladoption ein.

Weitere Neuerungen im Reformentwurf betreffen die stärkere Bekämpfung der Zwangsheiraten. So wird das legale Heiratsalter auf 18 Jahre festgelegt. Abgeschafft wird der medizinische Test vor der standesamtlichen Trauung.

Für den Ausschussbericht stimmten neben den Mehrheitsfraktionen auch die Abgeordneten der CSV. Die ADR lehnt die Reform ab. Déi Lénk war nicht vertreten.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jean Fries am 28.05.2014 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich etwas Vernünftiges !!! Viel zu lange hat es gedauert und man kann nicht gerade sagen, dass Luxemburg hier Vorreiter ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jean Fries am 28.05.2014 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich etwas Vernünftiges !!! Viel zu lange hat es gedauert und man kann nicht gerade sagen, dass Luxemburg hier Vorreiter ist.