DEUTSCHLAND

27. Januar 2012 17:11; Akt: 27.01.2012 17:25 Print

Vier Tote bei Familiendrama

Ein Wohnungsbrand entpuppt sich als Familientragödie. Die Eltern und zwei Kinder sind tot. Tatverdächtig ist der umgekommene Vater. Die Hintergründe sind noch unklar.

storybild

Bei dem Wohnungsbrand ist eine Familie mit zwei Kindern ums Leben gekommen. (Bild: DPA)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Bei einem Familiendrama in der westdeutschen Kleinstadt Langenfeld (Nordrhein-Westfalen) sind am Freitag ein Ehepaar und zwei Kinder ums Leben gekommen.

Tatverdächtig ist der 34-jährige tote Familienvater. Die Feuerwehr fand die Leichen nach einem Brand in der stark verrauchten Wohnung der Familie. Außer dem Vater wurden die 33-jährige Mutter, ein fünf Jahre alter Junge und ein neun Monate altes Mädchen getötet.

Todesursache bei allen vieren noch unklar

Die Polizei geht davon aus, dass der Vater zuerst seine Familie tötete und anschließend das Feuer legte. Dies sagte Polizeisprecher Frank Sobotta am Freitag in Mettmann. Wie der Mann anschließend selbst starb, ist noch offen. Die Todesursache sei bei allen vieren noch unklar. Auch zum Motiv gebe es noch keine Hinweise.

Schon früh waren für die Polizei «Spuren erkennbar, die darauf hindeuten, dass das kein normales Brandgeschehen war», sagte der Polizeisprecher. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schwelbrand im gleichem Haus im Oktober

In der Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses hatte die Feuerwehr schon im vergangenen Oktober einen Schwelbrand löschen müssen. Nun ging die Brandmeldung um 6.52 Uhr ein. Die Feuerwehr habe das Feuer schnell löschen können, teilte die Polizei mit.

Erst in der vergangenen Woche waren bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Aachen drei Kinder gestorben. Die kleinen Jungen im Alter von zwei bis fünf Jahren hatten nach Ermittlungen von Sachverständigen wohl im Kinderzimmer unter dem Dach gezündelt.

L'essentiel Online / (dpa)