Pandemie

19. September 2020 10:07; Akt: 19.09.2020 11:16 Print

Donald Trump will bis April Impfstoff für alle Amerikaner

US-Präsident Donald Trump rechnet bis im nächsten Frühjahr mit genügend Corona-Impfdosen für das ganze Land. Bisher wurde noch kein Impfstoff zugelassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsident Donald Trump hat verkündet, dass das Land bis April kommenden Jahres genug Corona-Impfstoffe für alle Amerikaner haben werde. Es ist ein ambitioniertes Ziel, da bisher noch kein Impfstoff zugelassen wurde. Experten von Trumps Regierung hatten bisher gesagt, dass es eher bis zur Jahresmitte 2021 dauern werde, bis jeder eine Impfung bekommen könne. «Wir gehen davon aus, genug Impfdosen für jeden Amerikaner zum April zu haben», sagte Trump nun am Freitag im Weißen Haus.

Die Verteilung der Impfstoffe solle binnen 24 Stunden nach der Zulassung beginnen, erklärte er. Er bekräftigte seine früheren Angaben, dass bis zum Jahresende 100 Millionen Impfdosen ausgeliefert werden sollen. Experten gehen davon aus, dass man zwei Mal mit mehreren Wochen Abstand geimpft werden muss.

Die Corona-Krise mit fast 200.000 Todesfällen in den USA ist zu einem wichtigen Thema im Wahlkampf ums Weiße Haus geworden. Trump hatte mehrfach davon gesprochen, dass ein Impfstoff noch bis Ende Oktober zugelassen werden könnte – und damit vor der Präsidentenwahl am 3. November. Der Republikaner Trump liegt in Umfragen hinter dem demokratischen Herausforderer Joe Biden zurück.

(L'essentiel/SDA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • majo am 19.09.2020 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dën abreel bas du kee president mei????????????????????????

    einklappen einklappen
  • Marc am 19.09.2020 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Früher hatten wir Lügenbaron Münchhausen heute gibt es eine Steigerung, Lügenpresidet Trump.

  • DeMeckerer am 19.09.2020 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Das wird wohl der am längsten vorbereiteter Aprilscherz werden und dann gleich mit einem ganzen Land, Hutab.

Die neusten Leser-Kommentare

  • DeMeckerer am 19.09.2020 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Das wird wohl der am längsten vorbereiteter Aprilscherz werden und dann gleich mit einem ganzen Land, Hutab.

  • Marc am 19.09.2020 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Früher hatten wir Lügenbaron Münchhausen heute gibt es eine Steigerung, Lügenpresidet Trump.

  • majo am 19.09.2020 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dën abreel bas du kee president mei????????????????????????

    • Marc am 19.09.2020 18:49 Report Diesen Beitrag melden

      @majo eich hoffen eierlech dass de recht hues.

    einklappen einklappen