Nach Guttenberg

12. April 2011 14:54; Akt: 12.04.2011 15:23 Print

EU-​​Politikerin soll geschummelt haben

Die deutsche FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, soll in ihrer Doktorarbeit abgeschrieben haben.

storybild

Nach dem Abgang von Westerwelle als FDP-Vorsitzender ist die Partei in der Neufindung. Da kommen die Plagiatsvorwürfe gegen Silvana Koch-Mehrin ungelegen. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Plagiatsvorwürfen muss sich nicht nur Karl-Theodor zu Guttenberg auseinandersetzen. Zur Erinnerung: Der ehemalige deutsche Verteidigungsminister nahm den Hut, nachdem Online-Nutzer plagiierte Textstellen aus seiner Doktorarbeit zusammengetragen hatten. Der CSU-Politiker hatte Stellen kopiert ohne die entsprechenden Quellen zu nennen. Doch nach der Affäre um Guttenberg hat die Online-Community die Jagd auf Fälscher nicht beendet. Aktuelles Dokument des Antoßes: die Doktorarbeit von Silvana Koch-Mehrin. Sie ist Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und sitzt dort der FDP-Fraktion vor.

Die Politikerin reichte die Arbeit im Jahr 2000 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ein. Auf bisher 27 von 227 Seiten haben Internetnutzer auf dem Blog VroniPlag Stellen gefunden, die ohne korrekte Quellenangabe von anderen Autoren kopiert oder umformuliert worden sind. Koch-Mehrin hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert. Nach Angaben der Nachrichtenagentur afp untersucht die Universität Heidelberg derzeit die Dissertation.

ks/L'essentiel Online

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luc am 13.04.2011 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Geschummelt wird auch in Luxemburg (und oft in grossem Stylf)

  • carlo am 12.04.2011 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    lauter Schummelleit...diese Daitsche

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luc am 13.04.2011 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Geschummelt wird auch in Luxemburg (und oft in grossem Stylf)

  • carlo am 12.04.2011 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    lauter Schummelleit...diese Daitsche