Dänemark

27. November 2020 11:24; Akt: 27.11.2020 11:31 Print

Corona-​​Nerze kommen wie Untote aus ihren Gräbern

15 Millionen Nerze ließen die dänischen Behörden erschlagen, weil in ihnen das Coronavirus mutiert war. Jetzt drängen die Nerze zurück an die Erdoberfläche.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Über 15 Millionen Nerze waren in Dänemark einer Massenkeulung zum Opfer gefallen. In den Tieren war das Coronavirus mutiert und wieder auf Menschen übergesprungen. Die dänische Regierung hatte deshalb angeordnet, sie zu töten.

Jetzt kämpfen dänische Polizisten mit einem eher ungewöhnlichen Problem: Weil sich in den Massengräbern Verwesungsgase bilden und die Kadaver sich ausdehnen, treiben die toten Tiere zurück an die Erdoberfläche. Das sagt ein Sprecher der dänischen Polizei zum TV-Sender DR. Die Polizei in Westjütland, wo mehrere Tausend Nerze begraben wurden, habe versucht, dem makabren Phänomen entgegenzuwirken, indem sie zusätzlichen Boden auf die Kadaver geschaufelt hat. Wie nachhaltig dies ist, scheint nicht abschließend beantwortet zu sein. Die Beschaffenheit des Bodens stelle ein zusätzliches Problem dar. Mindestens zwei lokale Bürgermeister hätten verlangt, dass die Nerze ausgegraben und verbrannt werden, heißt es im Bericht weiter.

Die Keulung der Nerze war in Dänemark umstritten. Gesundheitsminister Mogens Jensen musste nach der Tötung zurücktreten, weil die Maßnahme ohne rechtliche Grundlage angeordnet worden war.

(L'essentiel/Nicolas Saameli)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Margrethe am 27.11.2020 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Was hatten diese armen Tiere für ein Scheissleben. Pelz nein danke !

  • Mir san.... am 27.11.2020 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    In Bayern wird schon die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Das Bornavirus! Hat nichts mit Borniertheit zu tun, obwohl. Da es auf die Haustiere übergreifen kann, stellt ein gewisser Söder schon die Keulung der Haustiere in Betracht.

  • Dudabo am 27.11.2020 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Di hätten missen verbrannt gin. Wann se de Virus haten, hunn se deen ëmmer nach. Bonjour les degats.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Macht u. geldgierige Politiker am 28.11.2020 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Super gemacht u. wiedereinmal zeigt sich die Politiker- Inteligenz.

  • Corona-Wahnsinn am 27.11.2020 22:05 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht u. Spass beim Erschlagen der Tiere gehabt.

  • Pia am 27.11.2020 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Margerete wéi wouer, sollen eis all schummen!

  • Dudabo am 27.11.2020 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Di hätten missen verbrannt gin. Wann se de Virus haten, hunn se deen ëmmer nach. Bonjour les degats.

  • Mir san.... am 27.11.2020 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    In Bayern wird schon die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Das Bornavirus! Hat nichts mit Borniertheit zu tun, obwohl. Da es auf die Haustiere übergreifen kann, stellt ein gewisser Söder schon die Keulung der Haustiere in Betracht.