Jean-Claude Juncker

18. September 2019 10:19; Akt: 18.09.2019 10:35 Print

Gefahr eines ungeordneten Brexit «sehr real»

Nach seinem Treffen mit Boris Johnson erklärt Jean-Claude Juncker am Mittwoch im Europaparlament, das Risiko eines No-Deal-Brexit sei sehr real.

storybild

Die Brexit-Verhandlungen sind kein schöner Abschluss seiner Karriere. (Bild: DPA/Jean-francois Badias)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Einigung im Brexit-Streit mit Großbritannien ist aus Sicht von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sehr unsicher. «Das Risiko eines No-Deal bleibt sehr real», sagte Juncker am Mittwoch im Europaparlament in Straßburg. Nach wie vor sei eine Vereinbarung mit London wünschenswert und auch möglich. «Ich bin nicht sicher, ob wir Erfolg haben werden, es bleibt wenig Zeit. Aber ich bin sicher, dass wir es versuchen müssen.»

Juncker hatte sich am Montag in Luxemburg mit dem britischen Premierminister Boris Johnson getroffen. Aus diesem Gespräch berichtete Juncker nichts Neues: Johnson habe bekräftigt, dass er Großbritannien in jedem Fall am 31. Oktober aus der Europäischen Union herausführen wolle, ob mit oder ohne Austrittsvertrag. Die entscheidende Frage sei immer noch, wie eine feste Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland vermieden werden könne. Und die EU warte immer noch auf konkrete Vorschläge aus London, wie die dafür vorgesehene Garantieklausel, der sogenannte Backstop, ersetzt werden könne.

«Ich habe keine emotionale Bindung an den Backstop», sagte Juncker. Aber die damit verbundenen Ziele müssten erfüllt werden. Deshalb habe er Johnson gebeten, schriftlich Alternativen vorzulegen. Die Verhandlungen sollten fortan auf politischer Ebene geführt werden, also von EU-Chefunterhändler Michel Barnier selbst.

«Wir brauchen Lösungen, die rechtlich umsetzbar sind»

Auch Barnier sagte im Parlament, es reiche nicht, wenn Großbritannien erkläre, warum es den Backstop streichen wolle. «Wir brauchen Lösungen, die rechtlich umsetzbar sind», betonte der Franzose. Zugleich warnte er davor, die erheblichen Folgen eines chaotischen Brexits für die Bürger und die Wirtschaft zu unterschätzen.

Nach einem ungeregelten EU-Austritt blieben dieselben Fragen, die im Abkommen bereits geklärt seien: die Rechte der EU-Bürger in Großbritannien und die der Briten auf dem Kontinent, die Schlussrechnung für die britische Mitgliedschaft und der Frieden in Irland. Vor einer Lösung könne kein Vertrag über die künftigen Beziehungen besprochen werden.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • giblär am 18.09.2019 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mich würde interessieren was diese Verhandlunfen/ Analysen/Diskussionen über den Brexit bis jetzt schon die EU gekostet haben

  • Brexit nervt am 18.09.2019 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber No-Deal wie Brexit ohne Ende...

Die neusten Leser-Kommentare

  • giblär am 18.09.2019 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mich würde interessieren was diese Verhandlunfen/ Analysen/Diskussionen über den Brexit bis jetzt schon die EU gekostet haben

  • Brexit nervt am 18.09.2019 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber No-Deal wie Brexit ohne Ende...