Amnesty International

17. September 2019 07:19; Akt: 17.09.2019 07:44 Print

Greta Thunberg erhält Menschenrechtspreis

In Washington wurde die 16-jährige Klima-Aktivistin Greta Thunberg aus Schweden von Amnesty International geehrt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg und die Protestbewegung Fridays For Future haben in Washington den wichtigsten Preis von Amnesty International erhalten. Die Auszeichnung sei für «all die furchtlosen Jugendlichen, die für ihre Zukunft kämpfen.»

Dies sagte die 16-Jährige am Montag bei der Preisverleihung. Thunberg protestiert seit mehr als einem Jahr für mehr Klimaschutz. Aus ihrem wöchentlichen Schulstreik ist eine internationale Klimaprotestbewegung mit hunderttausenden Anhängern geworden.

Für viele Menschen sei noch immer nicht die Verbindung zwischen dem Klimawandel und Migration, Hunger und der Verletzung von Menschenrechten klar, sagte Thunberg weiter. Sie rief zum Handeln auf. «Menschen sterben! Und trotzdem schauen immer noch so viele von uns weg», beklagte sie.

Lob für Beharrlichkeit

«Jungen Leuten wird oft gesagt, dass sie die Anführer von morgen sind», sagte Amnesty-Generalsekretär Kumi Naidoo. Er sei froh, dass Thunberg und die vielen anderen jungen Aktivisten darauf nicht gehört hätten. «Wenn sie bis morgen warten, wird es für niemanden von uns eine Zukunft geben.» Die Amnesty-Generalsekretärin in den USA, Margaret Huang, lobte die Beharrlichkeit der Bewegung. «Sie haben Dinge getan, die denjenigen von uns, die seit Jahrzehnten kämpfen, nie gelungen sind», sagte Naidoo der Nachrichtenagentur AFP weiter.

Mit dem sogenannten Ambassador of Conscience Award («Botschafter des Gewissens Preis»), ehrt Amnesty Künstler und andere Persönlichkeiten, die sich für die Verteidigung der Menschenrechte einsetzen. Der Preis wird seit 2003 vergeben. Ausgezeichnet wurden etwa der tschechische Bürgerrechtler Vaclav Havel und die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai.

Die 16-jährige Thunberg hat ihren Protest in alle Welt getragen und ist vor etwas mehr als zwei Wochen in den USA angekommen. Vergangenen Freitag forderte sie vor dem Weißen Haus mit mehreren Hundert Kindern und Jugendlichen mehr Klimaschutz. Am Freitag will sie in New York am globalen Klimastreik der Bewegung Fridays For Future teilnehmen.

(L'essentiel/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jos. am 17.09.2019 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Für mich ist der Greta Personenkult zwecks Verfolgung eigener politischer Ziele ein Kindesmissbrauch übelster Art. Was hat Amnesty mit Klimaschutz zu tun? Das Kind sieht mir übrigens nicht wie eine Sechzehnjährige aus und kommt mir auch durch sein Handeln und Reden nicht wie eine solche vor. Ich bin jedenfalls froh, dass ich noch nie einen Cent an diese Organisation gespendet habe.

    einklappen einklappen
  • Montmedy am 17.09.2019 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Schade, dass es noch keinen Preis über die totale Volksverblödung gibt.

    einklappen einklappen
  • Nichts als Merchandising am 18.09.2019 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Und das Marketing läuft und läuft und läuft.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nichts als Merchandising am 18.09.2019 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Und das Marketing läuft und läuft und läuft.

  • Tsunami am 17.09.2019 21:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    een fouss an den arsch fir all dei ,dei schon joerzengten sech fir den klimaschutz ansetzen.

  • Ciao bello am 17.09.2019 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huet d' Politiker dei hei an Europa iwwerhaapt eng Hemmschwell, dat doten as Kannerarbescht a scho baal Messbrauch.

  • Pit am 17.09.2019 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat soll mol schoul weidermachen an en ofschloss kreien. Nix am liewen gefucht bis lo mee hat ganz grouss duerstellen lossen, all respekt

  • Jos. am 17.09.2019 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Für mich ist der Greta Personenkult zwecks Verfolgung eigener politischer Ziele ein Kindesmissbrauch übelster Art. Was hat Amnesty mit Klimaschutz zu tun? Das Kind sieht mir übrigens nicht wie eine Sechzehnjährige aus und kommt mir auch durch sein Handeln und Reden nicht wie eine solche vor. Ich bin jedenfalls froh, dass ich noch nie einen Cent an diese Organisation gespendet habe.

    • dummreden kann jeder am 18.09.2019 07:55 Report Diesen Beitrag melden

      oh wie übel! ... u sonst nichts auszusetzen?! ... Kreuzfahrt-, Auto-, Flugzeugkult liegen ihnen wohl eher, sind ja auch viel älter als Greta ...

    • Mer ginn erem verars......t am 18.09.2019 08:44 Report Diesen Beitrag melden

      Nun ja, der ganze Aufwand mit dem Segelboot, dem Rückflug der kompletten Mannschaft, den Begleitbooten zu Werbezwecken usw war klimaschädlicher als ein einfacher Flug nach New York. Möchte wissen wie die Reise weitergeht, vermutlich mit einem Fesselballon.

    einklappen einklappen