Sturmfrei

09. April 2015 13:41; Akt: 09.04.2015 13:45 Print

Hausbewohnerin ertappt Onanier-​​Nachbar im Flur

LUXEMBURG-STADT - Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat seine sexuelle Freizügigkeit etwas zu öffentlich ausgelebt – zum Schrecken einer Nachbarin.

storybild

Die Nachbarin war von der überraschenden Nackheit gar nicht erfreut. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn die Frau aus dem Haus ist, kann der Mann endlich mal selbst Hand anlegen. Am Auto, im Garten – oder eben an sich selbst. So hat es zumindest ein Kerl in einem Haus in der Avenue Victor Hugo in Luxemburg-Stadt gemacht, der jetzt wegen Autoerotik die Polizei am Hals hat.

Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses erwischte den Mann, wie er in der Mittagszeit nackt im Flur stehend die Schlange würgte. Der Nackte ließ sich beim Palme-Wedeln nicht stören und erklärte, dass ihm langweilig sei, weil seine Familie in Urlaub ist. Es bereite ihm einen Kick, den Kolben zu polieren und dabei eventuell erwischt zu werden.

Schließlich entschuldigte sich der Gliedtäter für sein Fünf gegen Willi, was die Nachbarin trotzdem nicht davon abhielt, die Polizei zu verständigen. Die handelte das muntere Taschenbillard in ihrer Mitteilung unter dem Motto «Frühlingsgefühle» ab.

(jm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • irgendeen am 09.04.2015 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das versteh ich auch nicht, wären hier nicht auch der Tierschutz wegen der gewürgten Schlange, ein Botaniker wegen der Palme und ein Mechaniker wegen dem Kolben zuständig gewesen? Geht es Willi wieder gut? Immerhin wurde er von fünf Unbekannten angegriffen.

  • Jerry-x am 09.04.2015 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab nichts verstanden, geht es hier um: Kasper schnäuzen, Schildkröte spucken lassen, Sich die Spindel schmieren, Sein eigenes Süppchen kochen, Den Lachs Buttern, Handpuff Betreiben, Seinen Kronleuchter polieren, Bananensaft pressen etc...

Die neusten Leser-Kommentare

  • irgendeen am 09.04.2015 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das versteh ich auch nicht, wären hier nicht auch der Tierschutz wegen der gewürgten Schlange, ein Botaniker wegen der Palme und ein Mechaniker wegen dem Kolben zuständig gewesen? Geht es Willi wieder gut? Immerhin wurde er von fünf Unbekannten angegriffen.

  • Jerry-x am 09.04.2015 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab nichts verstanden, geht es hier um: Kasper schnäuzen, Schildkröte spucken lassen, Sich die Spindel schmieren, Sein eigenes Süppchen kochen, Den Lachs Buttern, Handpuff Betreiben, Seinen Kronleuchter polieren, Bananensaft pressen etc...