Eiskalte Herausforderung

25. August 2014 14:16; Akt: 25.08.2014 14:27 Print

«Ice Bucket Challenge» zieht durch Luxemburg

LUXEMBURG - Mandy Minella, Raphaël Stacchiotti, Michel Wolter. Die Liste der Luxemburger, die bei der «Ice Bucket Challenge» mitmachen, wird immer länger.

Mandy Minella (Tennisprofi)

Die Einladungen zur eisigen Dusche verbreiten sich wie ein Lauffeuer. Als eine Spendenaktion in den USA gestartet, ist die Video-Aktion über die sozialen Medien mittlerweile im Großherzogtum angekommen. Jeder, der die Eiswasser-Herausforderung annimmt und das in einem Video festhält, kann seinerseits drei Personen nominieren und damit herausfordern. Premierminister Xavier Bettel spenden zum Beispiel lieber für die Stiftung der Nervenkrankheit ALS, als sich einen Eimer mit Eiswasser über den Kopf zu schütten.

Andere Promis aus dem Großherzogtum haben sich der kalten Herausforderung gestellt und sind nass geworden. So zum Beispiel Schwimmer Raphaël Stacchiotti, der jüngst bei der Europameisterschaft in Berlin im etwas wärmenen Becken unterwegs war. Ebenfalls die Herausforderung angenommen haben beispielsweise CSV-Politiker Michel Wolter und Tennisprofi Mandy Minella. Hier eine Auswahl:

Raphaël Stacchiotti (Schwimmer)

Michel Wolter (CSV-Politiker)

Marie Muller (Judoka)

Sylvia Camarda

Sammy Wagner (Präsident der Jungsozialisten)

Der Hëpperdanger Musikverein

(jm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jerry-X am 26.08.2014 08:08 Report Diesen Beitrag melden

    „Ich nominiere einen anderen VIP“. Ist da irgendein VIP zu sehen in den Videos. Ich sehe nur Leute die diese Gelegenheit nutzen um auf sich selbst aufmerksam zu machen und sonst für gar nichts

  • Roger ERASMY, am 25.08.2014 23:14 Report Diesen Beitrag melden

    Hutt dîr soss neischt ze dinn am Ländchen we' d'Milliardären aus den USA ze imite'eren ?

  • Sir Bulli am 26.08.2014 06:54 Report Diesen Beitrag melden

    Alles schein an gudd oder och manner gudd wengs der Wasserverschwendung,mee wan Suen giefen gespend gin,hätten alleguerten mei dovuner.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jerry-X am 26.08.2014 08:08 Report Diesen Beitrag melden

    „Ich nominiere einen anderen VIP“. Ist da irgendein VIP zu sehen in den Videos. Ich sehe nur Leute die diese Gelegenheit nutzen um auf sich selbst aufmerksam zu machen und sonst für gar nichts

  • Sir Bulli am 26.08.2014 06:54 Report Diesen Beitrag melden

    Alles schein an gudd oder och manner gudd wengs der Wasserverschwendung,mee wan Suen giefen gespend gin,hätten alleguerten mei dovuner.

  • Roger ERASMY, am 25.08.2014 23:14 Report Diesen Beitrag melden

    Hutt dîr soss neischt ze dinn am Ländchen we' d'Milliardären aus den USA ze imite'eren ?