War es die Sonne?

25. Februar 2016 13:44; Akt: 25.02.2016 18:32 Print

Meteorit zur Mittagszeit überrascht Luxemburger

LUXEMBURG - Zahlreiche Menschen haben am Donnerstagmittag eine seltsame Erscheinung über dem Himmel Luxemburgs gesehen. Der Feuerball war ein Meteorit.

storybild

Auch laut «fireballs.imo.net» waren Meteore über Luxemburg unterwegs. (Bild: fireballs.imo.net)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hat sich am helllichten Tag ein Meteor über dem Großherzogtum verirrt? Wie Meteo Remich über seine Facebookseite mitteilt, wurde am Donnerstag gegen 11.30 Uhr eine Sternschnuppe am Himmel gesichtet. In einigen Meldungen war sogar von einem «großen Feuerball» die Rede. Haben manche vielleicht die Sonne gemeint, die sich diesen Winter so selten in Luxemburg blicken ließ?

Jetzt stellt sich heraus: Der Feuerball war ein Meteorit. Das Tageblatt zitiert einen Wissenschaftler vom «European Research Center for Fireballs and Meteorites» in Deutschland: «Es war ein Meteorit, ein sogenannter Meteorit.»

«Meteore und Kometen tauchen regelmäßig auf dem Himmel über Luxemburg auf», sagt Sven Rock von Meteo Remich zu L'essentiel Radio. «Es ist aber sehr selten, dass man sie mit bloßem Auge erkennen kann.» Meldungen über Sternschnuppen gab es auch von Augenzeugen aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz. Bilder und weitere Informationen liegen leider noch nicht vor. Während MeteoLor von einem «grünen Streifen» spricht, war dem luxemburgischen Wetterdienst Meteolux die Sichtung nicht bekannt. Laut «Sternschnuppenkalender» sind die Lichterscheinungen im Februar rar gesät.

Leuchtende Kugel über dem Kirchberg

Auf der Facebookseite von L'essentiel meldeten sich gleich einige User zu Wort. «Aus meinem Büro im zwölften Stock auf dem Kirchberg habe ich eine kleine leuchtende Kugel gesehen. Ich hatte den Eindruck, dass sie irgendwo auf den Boden gefallen ist», schreibt Cristina. Namensvetterin Christina aus Lothringen berichtet derweil von einer «geheimnisvollen Lichtkugel», als sie gegen 11.30 Uhr ihren Sohn von der Schule abgeholt hatte.

Haben Sie die Sternschnuppe gesehen oder sogar fotografiert? Schicken Sie uns Ihre Bilder an web@lessentiel.lu!

Koméit, Meteorit, Stärschnäiz??Gudde Metteg,An den leschten Minuten erreechen mech emmer méi Meldungen datt em 11:30...

Posted by Meteo Remich on Donnerstag, 25. Februar 2016

Emmer méi Meldungen kommen ran wou eng "Hell Stäreschnäiz" oder een "groussen Feierball" um Himmel gesinn gouf. Wann een eppes gesinn huet wier ech frou, wann dir ët an d'Kommentarer schreiwen géift. Merci.

Posted by Météo Boulaide on Donnerstag, 25. Februar 2016

(jm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas K. am 26.02.2016 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Habe diesen Feuerball auch gesehen. Habe zufällig nach oben geschaut und diesen westlich am Himmel gesehen. Es kam mir so vor als würde es abstürzen, Hell als würde etwas verklühen. Deutschland, Südhessen, Lampertheim

  • disperda am 25.02.2016 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A force de faire le con, il y aura bien une qui nous tombera dans la figure ...

  • Meteorist am 25.02.2016 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Déih éicht Sendung Stärestëps ass lanscht gangen. Mir brauchen de Frieden als Minister, de setzt rem alles an de Sand! ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas K. am 26.02.2016 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Habe diesen Feuerball auch gesehen. Habe zufällig nach oben geschaut und diesen westlich am Himmel gesehen. Es kam mir so vor als würde es abstürzen, Hell als würde etwas verklühen. Deutschland, Südhessen, Lampertheim

  • Dinchen am 26.02.2016 09:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Es war ein Meteorit, ein sogenannter Meteorit" deen Satz mecht net wirklech Senn O.ô

  • Meteorist am 25.02.2016 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Déih éicht Sendung Stärestëps ass lanscht gangen. Mir brauchen de Frieden als Minister, de setzt rem alles an de Sand! ...

  • jan lamers am 25.02.2016 21:51 Report Diesen Beitrag melden

    habe Meteorit um ca.11.30 über 54662 Philippsheim Deutschland gesehen, flog in westlicher Richtung, und es kam mir vor als wurde er einige hundert Meter weiter im Wald abstürzten.

  • disperda am 25.02.2016 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A force de faire le con, il y aura bien une qui nous tombera dans la figure ...