Pannenserie

29. Juni 2014 13:22; Akt: 29.06.2014 13:32 Print

Reaktorblock in Cattenom schaltet sich von selbst ab

Aus bislang ungeklärter Ursache ist im Atomkraftwerk Cattenom ein Reaktor automatisch runtergefahren worden. Gefahr habe laut Betreiber nicht bestanden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Wieder eine Pannenmeldung aus dem umstrittenen Atomkraftwerk unweit der Grenze zu Luxemburg. Am Sonntagmorgen kurz nach 5 Uhr wurde der Reaktorblock 2 plötzlich automatisch runtergefahren. Wie es dazu kam, ist noch völlig unklar. Laut Betreiber EDF habe zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden.

Vier Stunden zuvor hatte sich der Kraftwerksbetreiber bereits Reaktorblock 1 runtergefahren. Dies geschah wegen geringer Energieanfrage aus dem Stromnetz. Ob es ein Zusammenhang zwischen Reaktor 2 und der kontrollierten Energiesenkung bei Reaktor 1 gibt, ist unklar.

Vorvergangenen Freitag hatte es in Cattenom einen Brand außerhalb der Reaktorblöcke gegeben. Zuvor waren im Mai diesen Jahres zehn Arbeiter radioaktiv verstrahlt worden. Das Kernkraftwerk liegt nur wenige Kilometer von der Grenze zu Luxemburg entfernt und schürt in der Großregion Ängste. Neben Luxemburg fordern die beiden Bundesländer Rheinland-Pfalz und das Saarland die Abschaltung der Anlage.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.