Malikah Shabazz

23. November 2021 20:16; Akt: 23.11.2021 20:23 Print

Tochter von Malcolm X wurde tot aufgefunden

Malikah Shabazz ist tot. Die New Yorker Polizei hat die Tochter des US-Bürgerrechtlers Malcolm X nach einer Meldung leblos in ihrer Wohnung aufgefunden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Malikah Shabazz, eine Tochter des 1965 erschossenen US-Bürgerrechtlers Malcolm X, ist im Alter von 56 Jahren eines natürlichen Todes gestorben. Eine Tochter von Shabazz fand sie in deren Wohnung in Brooklyn und rief die Polizei. Es gebe keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, sagte die New Yorker Polizei am Dienstag. Shabazz war eine von sechs Töchtern von Malcolm X. Sie kam mit ihrer Zwillingsschwester Malaak 1965 auf die Welt, kurz nach dem Tod ihres Vaters.

Eine Richterin in Manhattan hob vergangene Woche die Schuldsprüche gegen zwei Männer auf, die im Zusammenhang mit der Ermordung von Malcolm X verurteilt worden waren. Zuvor war eine fast zweijährige Untersuchung zum Schluss gekommen, dass die Schuldsprüche gegen die Beschuldigten unter anderem wegen widersprüchlicher Zeugenaussagen und fehlender Beweise nicht stichfest sind. Der Schuldspruch eines dritten Mannes, der den Mord damals gestanden hatte, bleibt allerdings bestehen.

Drei Attentäter hatten Malcolm X im Februar 1965 in New York erschossen.

(L'essentiel/DPA/mur)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 24.11.2021 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R. I. P. D’Welt huet etem en anständegen wertvollen Biierger verluer! Provenance. Mat éngem Stroof Register méih laang wei mein Aarm! Awwer: Deem Malcolm Séng Duechter! BLM Adel! Kappréssel! ;—((

  • Meine Meinung am 24.11.2021 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Valcgen: Kanntest du die persönlich oder woher weisst du, das sie ein anständiger, wertvoller Bürger war?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Meine Meinung am 24.11.2021 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Valcgen: Kanntest du die persönlich oder woher weisst du, das sie ein anständiger, wertvoller Bürger war?

  • Valchen am 24.11.2021 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R. I. P. D’Welt huet etem en anständegen wertvollen Biierger verluer! Provenance. Mat éngem Stroof Register méih laang wei mein Aarm! Awwer: Deem Malcolm Séng Duechter! BLM Adel! Kappréssel! ;—((