Tourismus ankurbeln

14. September 2021 15:35; Akt: 14.09.2021 15:46 Print

Thailand will Regeln für Geimpfte entschärfen

Die Regierung will Ausländern die Einreise in das südostasiatische Land weiter erleichtern. Die Quarantänepflicht dürfte vielerorts fallen. Einige Einschränkungen bleiben jedoch.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Thailand will ab Oktober wieder verstärkt Besucher ins Land locken und die derzeit in den meisten Landesteilen geltenden Quarantäneregeln für vollständig Geimpfte entschärfen. Nach der größten Insel Phuket, die bereits seit Juli wieder geimpfte Touristen quarantänefrei empfängt, könnten weitere beliebte Orte wie Pattaya, Chiang Mai, Hua Hin und die Hauptstadt Bangkok geöffnet werden. Der Plan der Tourismusbehörde TAT soll in der kommenden Woche dem staatlichen Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) präsentiert werden, so die Zeitung «Bangkok Post» am Dienstag.

Regelmäßige Tests und Tracking App bleiben ein Muss

Auch auf Ko Samui sollen dann die gleichen Regeln gelten, sagte TAT-Gouverneur Yuthasak Supasorn. Die Insel im Golf von Thailand hatte zwar bereits Mitte Juli ein Urlaubsprogramm für Geimpfte gestartet – jedoch durften Gäste die ersten drei Tage das Hotelgelände nicht verlassen. Wohl vor allem deshalb blieb der Andrang weit hinter den Erwartungen der Behörden zurück.

Urlauber sollen dann auch wieder relativ frei in den geöffneten Provinzen reisen dürfen. Sie müssen den Plänen zufolge lediglich eine Tracking App herunterladen und zunächst in einem der zahlreichen zertifizierten Hotels wohnen (so genannte SHA Plus Hotels). Zudem müssen sie in den ersten 14 Tagen insgesamt drei Corona-Tests machen – jedoch sollen künftig wahrscheinlich keine PCR-Tests, sondern nur noch Antigen-Tests erforderlich sein, hieß es.

Die Infektionszahlen in dem Land mit 70 Millionen Einwohnern sinken derweil. Am Dienstag meldeten die Behörden knapp 11.800 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden – so wenig wie seit fast zwei Monaten nicht mehr. Mitte August lag die Zahl noch bei Rekordwerten von mehr als 22.000. Der wichtige Tourismussektor in dem südostasiatischen Land liegt seit eineinhalb Jahren komplett am Boden.

(L'essentiel/Patrick McEvily)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • klibbertmech am 15.09.2021 00:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke,war schon öfters in Thailand aber das muss ich mir nicht antun auch wenn ich geimpft wäre!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • klibbertmech am 15.09.2021 00:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke,war schon öfters in Thailand aber das muss ich mir nicht antun auch wenn ich geimpft wäre!!