Ausserirdisches Leben

25. November 2021 07:09; Akt: 25.11.2021 07:12 Print

Pentagon gründet neue UFO-​​Arbeitsgruppe

Die US-Behörden vermuten hinter unbekannten Flugobjekten keine Bewohnerinnen und Bewohner des Planeten Mars, sondern Rüstungstechnologien von Russland und China.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das US-Verteidigungsministerium hat eine neue Arbeitsgruppe zur Untersuchung von Ufo-Sichtungen gegründet. Das Pentagon gab am Dienstagabend (Ortszeit) die Einrichtung der «Synchronisationsgruppe zur Identifizierung von und zum Umgang mit Flugobjekten» bekannt.

Das Gremium soll Bemühungen bündeln, unbekannte Flugobjekte «zu orten, zu identifizieren und zuzuordnen», wie das Pentagon mitteilte. Das bedeutet, dass das Verteidigungsministerium, die Ministerien und die Regierungsbehörden enger zusammenarbeiten. Die Arbeitsgruppe soll außerdem mögliche «Risiken für die Sicherheit von Flügen und die nationale Sicherheit» analysieren.

Rüstungstechnologien statt Aliens?

Bislang hatte sich eine Task Force der US-Marine darum gekümmert. Die neue Arbeitsgruppe soll diese nun ablösen. Angesiedelt ist sie beim Verteidigungsstaatssekretär für Geheimdienstarbeit und Sicherheit.

Die US-Behörden vermuten hinter unbekannten Flugobjekten – im Pentagon-Jargon unidentifizierte Luftraum-Phänomene – keine grünen Bewohnerinnen und Bewohner des Planeten Mars. Vielmehr gehen sie der Frage nach, ob sie es mit neuer Rüstungstechnologie von Rivalen wie Russland und China zu tun haben.

Viele Fragen bleiben offen

Im Juni hatten die US-Geheimdienste einen mit Spannung erwarteten Bericht über Ufo-Sichtungen des Militärs veröffentlicht – und dabei viele Fragen offen gelassen. Demnach gab es mit nur einer Ausnahme für keines der gesichteten unbekannten Flugobjekte eine Erklärung. Hinweise auf mögliches außerirdisches Leben fanden sich im neunseitigen Bericht allerdings nicht – er ließ das Thema außen vor. Die Geheimdienste werteten 144 Berichte des Militärs über Sichtungen zwischen den Jahren 2004 und 2021 aus.

Ein Flugobjekt war wohl ein Ballon, der Luft verlor. «Die anderen (Objekte) bleiben unerklärt», hieß es in dem Bericht. Im vergangenen Jahr hatten vom Pentagon veröffentlichte Videos von drei als «nicht identifiziert» eingestuften Flugobjekten Spekulationen angeheizt, wonach die US-Geheimdienste über Informationen über intelligentes außerirdisches Leben verfügen. Der Bericht des Pentagon ist öffentlich einsehbar.

(L'essentiel/AFP/mur)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Düsentrieb am 25.11.2021 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Naja, ween daat Thema ronderem AATIP déi lescht Joeren verfollegt huet, wees dass se zwar konsideréiren dass et chinesesch oder russesch Maschinen kéinnten sin, mais bei deenen opgezeechenten Manöver onwahrscheinlech ass well se mol net d'Physik verstin vun deem waat geschitt. Wann daat dann sou wär, waat géing se dann nach stoppen fir d'Welt militäresch ze dominéiren? Falls se eppes aanescht wessen, dann gin mer et souwisou net gewuer. Ech géing éischter oppassen ob et net en Virwand ass fir den dretten Weltkrich unzefänken.

  • de pol am 25.11.2021 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    den obelix seet : "die spinnen die römer" ech soen : "d´americaner spinnen"

    einklappen einklappen
  • JOHNNY am 25.11.2021 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Och rem eng Meiglechkeet vir vun der Wourecht ofzelénken…

Die neusten Leser-Kommentare

  • JOHNNY am 25.11.2021 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Och rem eng Meiglechkeet vir vun der Wourecht ofzelénken…

  • Mim79 am 25.11.2021 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    La guerre des étoiles ass lanceiert...

  • Düsentrieb am 25.11.2021 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Naja, ween daat Thema ronderem AATIP déi lescht Joeren verfollegt huet, wees dass se zwar konsideréiren dass et chinesesch oder russesch Maschinen kéinnten sin, mais bei deenen opgezeechenten Manöver onwahrscheinlech ass well se mol net d'Physik verstin vun deem waat geschitt. Wann daat dann sou wär, waat géing se dann nach stoppen fir d'Welt militäresch ze dominéiren? Falls se eppes aanescht wessen, dann gin mer et souwisou net gewuer. Ech géing éischter oppassen ob et net en Virwand ass fir den dretten Weltkrich unzefänken.

  • de pol am 25.11.2021 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    den obelix seet : "die spinnen die römer" ech soen : "d´americaner spinnen"

    • gaston(net lagaffe) am 25.11.2021 09:59 Report Diesen Beitrag melden

      ech sin der meenung dat weeder russen nach chinesen esu schlau sin,well si kreien mol keen virus an de greff

    einklappen einklappen