Umgebung abgesperrt

02. Dezember 2021 18:09; Akt: 02.12.2021 18:09 Print

Mann mit Waffe vor UN-​​Sitz in New York

Der Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York ist am Donnerstag wegen eines laufenden Polizeieinsatzes vor dem Gebäude abgeriegelt worden.

storybild

Nach Angaben eines Polizisten vor Ort befand sich ein Mann mit einer Waffe vor dem UN-Sitz in New York. (Bild: Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York ist am Donnerstag wegen eines laufenden Polizeieinsatzes vor dem Gebäude abgeriegelt worden. Das erklärte ein UN-Sprecher. Nach Angaben eines Polizisten vor Ort befand sich ein Mann mit einer Waffe, möglicherweise einer Schrotflinte, unmittelbar vor dem Gebäude.

Die Polizei sperrte das Gebiet rund um den UN-Sitz am Ostufer Manhattans weiträumig ab; ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur sah Dutzende Einsatzkräfte. Erste, noch nicht verifizierte Videos in sozialen Medien zeigten einen Mann, der am Zaun des UN-Gebäudes auf und ab lief und eine Waffe auf sich selbst zu richten schien.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.