Laut Aussenminister

25. September 2017 17:11; Akt: 25.09.2017 17:37 Print

Trumps Worte für Nordkorea «Kriegserklärung»

Das nordkoreanische Regime fasst einen Tweet von US-Präsident Donald Trump als «Kriegserklärung» auf, erklärt Außenminsiter Ri Yong Ho am Montag.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Nordkorea fasst nach den Worten von Außenminister Ri Yong Ho die scharfen Töne von US-Präsident Donald Trump gegen Pjöngjang als «Kriegserklärung» auf. «Das ist ganz klar eine Kriegserklärung, weil solche Worte von einem amtierenden amerikanischen Präsidenten kommen», sagte Ri laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap am Montag in New York.

Trump hatte am Samstag getwittert, Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und seine Regierung würden «nicht mehr lange hier sein». Am selben Tag schickten die USA mehrere Langstreckenbomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum östlich von Nordkorea, um im Streit um das Atomprogramm Nordkoreas Stärke zu demonstrieren.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Colombo am 25.09.2017 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Die UN soll ein Mandat machen,dass die Zwei sich einfach duellieren um den Streitfall zu klären.Die Erdbewohner wären dankbar dafür.

  • Jang am 25.09.2017 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    Wann nehmen Beide ihre Baldriantropfen und Beruhigungszäpfchen wieder regelmässig? Die Welt wartet darauf.

  • Guy Michels am 26.09.2017 08:52 Report Diesen Beitrag melden

    Also ich als Koreaner hätte die Rede auch so verstanden...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guy Michels am 26.09.2017 08:52 Report Diesen Beitrag melden

    Also ich als Koreaner hätte die Rede auch so verstanden...

  • Angel am 25.09.2017 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat en Henne, den stierzt ganz Welt an Ongléck .

  • Jang am 25.09.2017 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    Wann nehmen Beide ihre Baldriantropfen und Beruhigungszäpfchen wieder regelmässig? Die Welt wartet darauf.

  • Colombo am 25.09.2017 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Die UN soll ein Mandat machen,dass die Zwei sich einfach duellieren um den Streitfall zu klären.Die Erdbewohner wären dankbar dafür.