Europäische Flugsicherung

11. April 2018 07:05; Akt: 11.04.2018 07:07 Print

Warnung vor Raketen über dem Mittelmeer

Weil die USA und Frankreich einen Militärschlag in Syrien in Erwägung ziehen, könnten Raketen und Marschflugkörper im östlichen Mittelmeer zum Einsatz kommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Die europäische Flugsicherung mahnt Fluggesellschaften wegen möglicher Luftangriffe in Syrien zu Vorsicht im östlichen Mittelmeer. Innerhalb der nächsten 72 Stunden könnten Luft-Boden-Raketen und Marschflugkörper eingesetzt werden.

Es könne zur Störung von Navigationsgeräten kommen, teilte die Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (Eurocontrol) am Dienstag im Internet mit. Zuvor hatten bereits die Flugaufsichtsbehörden verschiedener Länder vor Flügen in den syrischen Luftraum gewarnt. Doch die Mitteilung von Eurocontrol umfasst mit einem Bezug zu der Gegend um Zypern ein größeres Gebiet. Eurocontrol bezog sich auf eine Mitteilung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA).

Reaktion auf Chemiewaffen-Angriff

Die USA erwägen zusammen mit anderen Ländern einen Militärschlag als Reaktion auf einen mutmaßlichen Chemiewaffen-Angriff in Syrien. Der Westen macht die syrische Regierung und deren Verbündeten Russland dafür verantwortlich. Die Regierung in Moskau hat dagegen erklärt, es habe keinen Chemiewaffeneinsatz in dem Rebellengebiet gegeben.

Bei einem möglichen französischen Angriff wären die Chemiewaffen der syrischen Regierung das Ziel, sagte der französische Präsident Emmanuel Macron. Auf keinen Fall würden die Verbündeten der syrischen Regierung, russische oder iranische Einheiten, angegriffen. Die Entscheidung über einen Angriff in Syrien werde «in den nächsten Tagen» bekannt gegeben.

Erhöhte Alarmbereitschaft

US-Präsident Trump sagte überraschend eine für Ende der Woche geplante Lateinamerikareise ab, um «die amerikanische Antwort auf Syrien zu beaufsichtigen», wie das Weiße Haus mitteilte. Trump hatte vor einem Jahr bereits als Vergeltung für einen Giftgaseinsatz in der nordsyrischen Stadt Chan Scheichun einen Raketenangriff auf eine syrische Luftwaffenbasis angeordnet.

Der russische Uno-Botschafter Nebensja warnte, der Regierung in Washington sei mitgeteilt worden, dass ein US-Militärschlag schwerwiegende Folgen hätte. Russland unterstützt den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad im Bürgerkrieg und unterhält auch Stützpunkte in Syrien.

Die syrischen Regierungstruppen wurden in Erwartung eines Angriffs für die Dauer von 72 Stunden in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte. Die Armee verstärke ihre Stellungen und bereite die Verlegung von Truppe vor, erklärte die Organisation, die über ein großes Netz von Informanten verfügt

(L'essentiel/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • remo raffaelli am 12.04.2018 05:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wem soll man all diese Fakes oder Lügen glauben ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • remo raffaelli am 12.04.2018 05:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wem soll man all diese Fakes oder Lügen glauben ?