Terminator greift an

24. Januar 2018 17:53; Akt: 24.01.2018 19:26 Print

Arnie zu Trump -​​ «fass Kalifornien nicht an»

Arnold Schwarzenegger äußert sich zu Präsident Trumps Plänen, Offshore-Öl- und Erdgasbohrungen an den US-Küsten zu erweitern.

storybild

Arnold Schwarzenegger, der ehemalige Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien und Umweltschützer, im Dezember in Paris. (Bild: DPA/Francois Mori)

Zum Thema

Arnold Schwarzenegger hat sich mit deutlichen Worten zu Donald Trumps Plänen zur drastischen Erweiterung der Offshore-Ölbohrungen an den meisten US-Küsten geäußert: «Fasse Kalifornien nicht an. Wenn du bohren willst, mach es vor Mar-a-Lago,» twitterte Schwarzenegger mit Bezug auf das Resort des Präsidenten in Palm Beach, Florida.

Die Trump-Regierung, die den Begriff «Klimawandel» von allen Regierungs-Webseiten hat streichen lassen, hatte die Auflagen fürs Fracking gelockert. Innenminister Ryan Zinke hatte gleichzeitig die Landschaftsschutzgebiete verkleinert und Offshore-Ölbohrungen an den meisten US-Küsten erlaubt, wogegen selbst republikanische Gouverneure Sturm laufen.

Der Republikaner Schwarzenegger war von 2003 bis 2011 Gouverneur Kaliforniens. Der 70-Jährige hat sich zu einem prominenten Befürworter der Umwelt und der erneuerbaren Energien entwickelt.

(L'essentiel/nxp/sda/ap/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert H. am 25.01.2018 07:20 Report Diesen Beitrag melden

    Arnie for president !!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert H. am 25.01.2018 07:20 Report Diesen Beitrag melden

    Arnie for president !!!