Nach TV-Duell

01. Oktober 2020 07:11; Akt: 01.10.2020 07:17 Print

Biden nennt Trump «Peinlichkeit für das Land»

Nach dem chaotischen TV-Duell zwischen Joe Biden und Donald Trump tritt der Herausforderer nach.

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat den Auftritt von Amtsinhaber Donald Trump beim TV-Duell der beiden Kontrahenten als «Peinlichkeit für das Land» bezeichnet. Trump habe 90 Minuten lang alles versucht um abzulenken, sagte Biden am Mittwoch in Alliance im US-Bundesstaat Ohio vor Journalisten. Der Republikaner war Biden bei der Debatte am Dienstagabend (Ortszeit) ständig ins Wort gefallen und hatte ihn auch persönlich angegriffen. «Trump hat keinen Plan, keine Ideen», sagte Biden. Auf die Frage, was er unentschiedenen Wählern sage, die die Debatte gesehen hätten und genug von der Politik hätten, sagte der Demokrat: «Ich kann es verstehen.»

Bildstrecke: Joe Biden nennt Donald Trump eine Peinlichkeit für das Land

Chaotischer Schlagabtausch

Trump und Biden waren am Dienstagabend (Ortszeit) erstmals bei einer TV-Debatte aufeinandergetroffen und hatten sich einen chaotischen Schlagabtausch geliefert – gespickt mit Schmähungen und ständigen Unterbrechungen des Gegenübers. Bei den Wählern kam das Spektakel schlecht an: 69 Prozent sagten in einer Blitzumfrage des Senders CBS, das Streitgespräch habe sie vor allem verärgert.

Biden warf dem Republikaner Trump vor, Zweifel an der Legitimität der Wahl zu säen, und verurteilte, dass er ein schlimmes Signal an eine rechte Gruppe namens Proud Boys gesendet habe. Trump hatte sich bei der Debatte geweigert, rechtsradikale Gruppen zu verurteilen, und gesagt: «Proud Boys – haltet euch zurück und haltet euch bereit.» In Hinblick auf die Gruppierung sagte Biden am Mittwoch: «Das ist nicht das, was wir als Amerikaner sind.»

Der Name der Proud Boys war bei der Debatte zunächst von Biden eingeworfen worden, Trump griff ihn auf. In der Frage des Moderators war es allgemein darum gegangen, ob Trump bereit wäre, explizit Gruppen und Milizen aus dem «White Supremacy»-Spektrum zu verurteilen, zu deren Ansichten die Überlegenheit der Weißen gehört.

(L'essentiel/SDA/ore)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • René am 01.10.2020 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sie sind beide mega peinlich

  • allergie-à-la-bêtise am 01.10.2020 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    egal waat.. aus Köln

  • kaa am 01.10.2020 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allen zwee waren se peinlech. Verstinn net datt USA keng jonk dynamesch, qualififizéiert Kandidaten méi fönnt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 01.10.2020 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allen zwee waren se peinlech. Verstinn net datt USA keng jonk dynamesch, qualififizéiert Kandidaten méi fönnt.

  • allergie-à-la-bêtise am 01.10.2020 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    egal waat.. aus Köln

  • René am 01.10.2020 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sie sind beide mega peinlich

  • Aus Köln am 01.10.2020 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Amerikaner können stolz auf ihren Präsidenten sein! Wenigstens hat D.Trump Nationalstolz,nicht wie unsere Politiker!

    • Nationalist am 01.10.2020 08:36 Report Diesen Beitrag melden

      Nationalstolz!? LOL! Deshalb bezahlt er mehr Steuern in andere Länder ($145,400 in Indien; $156,824 in den Philipinen quelle:Robert Bernard Reich) und lässt all seine Werbeartikel für die anstehenden Wahlen in China herstellen... Ja, sowas von Nationalstolz...! #standby

    einklappen einklappen